Lagerhalle fackelt ab: Schlimmer Verdacht erhärtet sich

Linkenheim-Hochstetten - Zwei Kinder sollen in Linkenheim-Hochstetten für den Brand einer Lagerhalle verantwortlich sein.

Ein Brand in einer Lagerhalle hielt die Feuerwehr im Kreis Karlsruhe auf Trab. (Symbolbild)
Ein Brand in einer Lagerhalle hielt die Feuerwehr im Kreis Karlsruhe auf Trab. (Symbolbild)  © Philipp von Ditfurth/dpa

Das Feuer im 15 Kilometer nördlich von Karlsruhe gelegenen Linkenheim war bereits am späten Mittwochnachmittag gegen 17.35 ausgebrochen.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Unklar hingegen schien zunächst die Brandursache.

Wie die Polizei am heutigen Freitag mitteilte, brachten die Untersuchung des Brandorts sowie die kriminalpolizeilichen Ermittlungen nun ans Tageslicht, dass offenbar zwei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren hinter dem Brand steckten.

Ehemaliges Zwangsarbeiter-Lager abgefackelt - Feuerwehr stundenlang im Einsatz
Feuerwehreinsätze Ehemaliges Zwangsarbeiter-Lager abgefackelt - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Die Minderjährigen sollen sich zum Zeitpunkt des Feuers unerlaubt in der Halle aufgehalten haben.

In dem betroffenen Gebäude seien unter anderem Fahrzeuge untergebracht gewesen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten zu beklagen. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: