Küchenbrand in Düsseldorfer Mehrfamilienhaus - fünf Personen in Krankenhaus gebracht

Düsseldorf - Im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk ist es in der Nacht zum heutigen Samstag zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Fünf Personen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Düsseldorfer Feuerwehr musste in der Nacht zu Samstag zu einem Großeinsatz in Oberbilk ausrücken (Symbolbild).
Die Düsseldorfer Feuerwehr musste in der Nacht zu Samstag zu einem Großeinsatz in Oberbilk ausrücken (Symbolbild).  © Marijan Murat/dpa

Wie die Düsseldorfer Feuerwehr mitteilte, ging der Notruf am frühen Samstagmorgen gegen 1.30 Uhr bei der Leitstelle ein.

Nachdem ein Küchenbrand im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Im Liefeld" in Düsseldorf-Oberbilk gemeldet wurde, wurden Einsatzkräfte der Wachen auf der Behrenstraße sowie der Hüttenstraße zur Brandstelle gesendet.

Das Feuer konnte allerdings noch vor Eintreffen der Feuerwehr durch die Betreiber einer Gaststätte im Erdgeschoss des Hauses mit Feuerlöschern gelöscht werden.

Feuer in Obdachlosen-Unterkunft: Bewohner (61) stirbt vor dem Haus!
Feuerwehreinsätze Feuer in Obdachlosen-Unterkunft: Bewohner (61) stirbt vor dem Haus!

Die fünfköpfige Familie der Wohnung befand sich zudem schon außerhalb des Gebäudes. Die Feuerwehr kontrollierte die Küche und führte umfangreiche Lüftungsarbeiten durch.

Fünf Personen in Krankenhäuser gebracht, Brandursache unklar

Insgesamt wurden zehn Personen vom städtischen Rettungsdienst untersucht und fünf davon in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Wohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Die Familie wurde zwischenzeitlich in einem Hotel untergebracht.

Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar und Teil polizeilicher Ermittlungen.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: