Bus der DVB gerät in Brand und legt Gittersee lahm!

Dresden - Am Samstagnachmittag entzündete sich ein Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe im Dresdner Stadtteil Gittersee.

Der Bus musste direkt an der Kreuzung an den Straßenrand fahren.
Der Bus musste direkt an der Kreuzung an den Straßenrand fahren.  © privat

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mitteilte, wurde am Bus austretender Rauch gegen 15.04 Uhr festgestellt.

Das Gelenkfahrzeug stoppte seine Fahrt in Richtung Lockwitz umgehend an der Kreuzung Stuttgarter-, Karlsruher Straße.

Polizei und Feuerwehr sperrten während der Löscharbeiten den Kreuzungsbereich komplett ab.

Rund 22 Feuerwehrleute löschten den Brand.
Rund 22 Feuerwehrleute löschten den Brand.  © privat

Laut Feuerwehrsprecher Michael Klahre könnte ein technischer Defekt zu einem Brand im Heckbereich geführt haben. Dadurch wurde der Motor stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Polizeisprecher gab eine identische erste Vermutung ab. Genaueres muss jedoch noch untersucht werden.

Die Kameraden, ungefähr 22 Feuerwehrleute waren laut Klahre am Ort des Geschehens, löschten den Brand deshalb mit zwei sogenannten C-Rohren.

Verletzt wurde bei dem plötzlichen Feuer niemand. Die genaue Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Polizei ermittelt wegen Brand

Im Heckbereich geriet der Motor in Brand.
Im Heckbereich geriet der Motor in Brand.  © Roland Halkasch

Die Dresdner Verkehrsbetriebe reagierten sofort und richteten einen Ersatzverkehr ein, der die Unfallstelle umfuhr.

So war die Linie 66 zeitweise nur zwischen Nickern beziehungsweise Lockwitz und Coschütz unterwegs. Ersatzbusse fuhren zwischen dem Busbahnhof Deuben und der Haltestelle "Burgker Straße".

Die Dresdner Polizei untersucht den Vorfall dennoch genauer und ermittelt zur Brandursache.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0