Motorradfahrer verliert Kontrolle und stürzt zu Boden: Schwer verletzt!

Ratingen - Auf der A524 hat sich am Nachmittag des heutigen Pfingstmontags ein schwerer Unfall ereignet.

Bei einem Unfall auf der A524 wurde ein Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.
Bei einem Unfall auf der A524 wurde ein Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.  © Bildmontage: Feuerwehr Ratingen

Nach Angaben der Feuerwehr war ein Motorradfahrer auf der besagten Autobahn unterwegs. Aus ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über seine Maschine und stürzte zu Boden. Dabei verletzte sich der Mann schwer.

Der eingetroffene Rettungsdienst versorgte den Fahrer. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde zudem ein Rettungshubschrauber angefordert.

Nach einer Untersuchung durch den Hubschrauber-Notarzt wurde der Motorradfahrer in ein Krankenhaus der Maximalversorgung geflogen.

Öl auf dem Herd macht ganzes Haus zunichte: Ein Verletzter!
Feuerwehreinsätze Öl auf dem Herd macht ganzes Haus zunichte: Ein Verletzter!

Zudem fing auch das Motorrad Feuer und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Dies geschah mit einem C-Rohr. Außerdem streuten die Einsatzkräfte ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Lintorf, das Tanklöschfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Ratingen Mitte, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus sowie der Rettungshubschrauber aus Duisburg.

Titelfoto: Bildmontage: Feuerwehr Ratingen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: