Nach Riesen-Feuer im Harz: Brandursache steht fest!

Stolberg - Vor knapp zwei Wochen kam es im Landkreis Harz zu einem verheerenden Wohnhausbrand, bei dem eine Frau verletzt wurde. Nun teilte die Polizei die Brandursache mit.

Mitte Januar kam es im Harz zu einem verheerenden Hausbrand.
Mitte Januar kam es im Harz zu einem verheerenden Hausbrand.  © Bildmontage: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Harzgerode

Laut Polizeiangaben sei der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Ursprung sei ein Gerät zur Warmwasseraufbereitung gewesen, das sich im Haus des Brandopfers befand.

Das Feuer war kurz vor 11 Uhr am 21. Januar in der Niedergasse in Stolberg (Sachsen-Anhalt) ausgebrochen. Der Dachstuhl stand in Flammen und setzte auch nebenstehende Häuser in Brand.

Eine 87-jährige Frau, die das betroffene Haus bewohnte, wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Großeinsatz im Norden: Sechs Menschen bei Feuer in Klinik verletzt
Feuerwehreinsätze Großeinsatz im Norden: Sechs Menschen bei Feuer in Klinik verletzt

Vier Fachwerkhäuser waren durch den Brand beschädigt worden, drei von ihnen stark. Der Sachschaden wird auf eine halbe Million Euro geschätzt.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war stundenlang im Einsatz.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Harzgerode

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: