Nach TEDi-Brand in Wernigerode: Ursache steht fest!

Wernigerode - Nachdem in der Nacht auf den 24. Mai in Wernigerode (Landkreis Harz) ein Dönerimbiss und TEDi-Markt abgebrannt waren, steht nun endlich die Brandursache fest.

Die TEDi-Filiale und der Imbiss wurden bei dem Brand vollständig zerstört.
Die TEDi-Filiale und der Imbiss wurden bei dem Brand vollständig zerstört.  © Polizeirevier Harz

Mehrere Stunden kämpften die Feuerwehrkräfte gegen die Flammen in dem Gebäude in der Ilsenburger Straße an.

Nach Angaben des Polizeireviers Harz ergab die Brandursachenuntersuchung durch einen Experten des Landeskriminalamtes, dass die Wirkung elektrischer Energie Zündquelle des Brandes gewesen sein soll.

Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung gibt es demnach nicht.

15 Kälber sterben bei Scheunenbrand
Feuerwehreinsätze 15 Kälber sterben bei Scheunenbrand

Das Feuer brach in den frühen Morgenstunden aus und benötigte umfangreiche Nachlöscharbeiten durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr.

Stundenlang war die Feuerwehr in der Ilsenburger Straße im Einsatz.
Stundenlang war die Feuerwehr in der Ilsenburger Straße im Einsatz.  © Polizeirevier Harz

Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich mittlerweile auf etwa zwei Millionen Euro.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: