Polizei geht von Brandstiftung aus: Bahngebäude nach Feuer einsturzgefährdet

Gommern - Am späten Freitagnachmittag kam es in einem leer stehenden Gebäude in Gommern (Jerichower Land) zu einem Brand.

Die Feuerwehr sorgte dafür, dass die Flammen nicht auf weitere Objekte übergreifen konnten. (Symbolbild)
Die Feuerwehr sorgte dafür, dass die Flammen nicht auf weitere Objekte übergreifen konnten. (Symbolbild)  © huettenhoelscher/123RF

Das Feuer wurde gegen 18.12 Uhr entdeckt und durch einen Zeugen gemeldet, teilte das Polizeirevier Jerichower Land mit.

Dabei handelte es sich um ein Bahngebäude im Schwarzen Weg.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten die Flammen sofort bestätigt werden. Aufgrund der bereits großen Ausdehnung des Brandes musste die Feuerwehr mit einem höheren Einsatz von Kräften planen.

Werkstatt steht lichterloh in Flammen: Feuerwehr muss Menschen retten, doch es gibt ein Problem
Feuerwehreinsätze Werkstatt steht lichterloh in Flammen: Feuerwehr muss Menschen retten, doch es gibt ein Problem

Sie sorgten dafür, dass die Flammen nicht auf weitere Objekte übergreifen konnten.

Das Bahngebäude konnte nicht mehr gerettet werden. Nach dem Erlöschen der Flammen ist es jetzt einsturzgefährdet.

Ersten Ermittlungen zufolge geht die Polizei von Brandstiftung aus. Personen wurden nicht verletzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Gommern, Dannigkow, Vehlitz und Wahlitz. Insgesamt rückten 58 Kameraden mit 13 Fahrzeugen an.

Titelfoto: huettenhoelscher/123RF

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: