Sachsen-Anhalt: Hektarweise Wald und Feld abgebrannt

Kemberg - Bei Kemberg im Landkreis Wittenberg ist es am Sonntag zu einem Feld- und Waldbrand gekommen.

Rund vier Hektar Feld und Wald brannten am Sonntag im Landkreis Wittenberg ab,
Rund vier Hektar Feld und Wald brannten am Sonntag im Landkreis Wittenberg ab,  © Einsatzfahrten Leipzig

Etwa vier Hektar seien in Brand geraten, sagte eine Polizeisprecherin am Nachmittag.

Die Bundesstraße 100 sei gesperrt worden. Es gebe eine starke Rauchentwicklung, die schon von Weitem erkennbar sei - Anwohner sollten die Fenster geschlossen halten.

Menschen und Ortschaften waren den Angaben zufolge nicht in Gefahr. Laut Information der Mitteldeutschen Zeitung soll jedoch eine Feuerwehrfrau durch die Hitzeeinwirkung verletzt worden sein.

Feuer bricht in Einfamilienhaus aus, während Eigentümer auf Terrasse sitzt: Hunderttausende Euro Schaden!
Feuerwehreinsätze Feuer bricht in Einfamilienhaus aus, während Eigentümer auf Terrasse sitzt: Hunderttausende Euro Schaden!

Derzeit ist die Waldbrandgefahr aufgrund anhaltender Trockenheit in weiten Teilen Sachsen-Anhalts sehr hoch.

Die Kameraden der Feuerwehr versuchten den Brand unter Kontrolle zu bekommen.
Die Kameraden der Feuerwehr versuchten den Brand unter Kontrolle zu bekommen.  © Einsatzfahrten Leipzig
Kilometerweit war der Rauch des Brandes zu sehen. Anwohner wurde gewarnt, ihre Fenster geschlossen zu lassen.
Kilometerweit war der Rauch des Brandes zu sehen. Anwohner wurde gewarnt, ihre Fenster geschlossen zu lassen.  © NEWS5 / Danneberg

Im Landkreis Wittenberg gilt die höchste Waldbrandgefahrenstufe fünf.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: