Airbus dreht Kreise über Dresden: Das ist der Grund

Dresden - Seit etwa einer Stunde dreht ein Langstreckenflugzeug über Dresden seine Kreise – was genau ist da los?

Die neue Airline "Eurowings Discover" übt am Dresdner Flughafen. (Symbolbild)
Die neue Airline "Eurowings Discover" übt am Dresdner Flughafen. (Symbolbild)  © Lufthansa/MoCGI/dpa

Rundflüge sind das nämlich nicht. Auch ein technischer Defekt ist auszuschließen.

Stattdessen handelt es sich bei diesem außergewöhnlichen Flugmanöver um einige Übungen des "Touch-and-Go"-Verfahrens.

Wie man bei flightradar24 einsehen kann, ist dafür am heutigen Samstag der Airbus A330 unterwegs, eine der ersten Maschinen der neuen "Eurowings Discover"-Fluggesellschaft, die ab Ende Juli als Langstreckenairline der "Lufthansa Group" starten wird (TAG24 berichtete).

Mit einziger Gruppe Ostdeutschlands: Sommerlager der Akademischen Flieger
Flugzeug Nachrichten Mit einziger Gruppe Ostdeutschlands: Sommerlager der Akademischen Flieger

Und in diesem Flieger werden derzeit abgebrochene Landungen geübt. Dafür setzt der Pilot immer wieder kurz auf der Landebahn auf ("Touch") und startet die Maschine daraufhin direkt wieder durch ("Go").

Geübt wird auf dem Dresdner Flughafen.

Wie lang die Trainingsflüge noch andauern werden, ist derzeit nicht bekannt.

Die geflogenen Runden lassen sich auf flightradar24.com einsehen.
Die geflogenen Runden lassen sich auf flightradar24.com einsehen.  © Screenshot/Flightradar24

Derartige Übungen wurden in Dresden bereits im Dezember 2019 sowie im Dezember 2016 absolviert.

Titelfoto: Lufthansa/MoCGI/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: