Erneuter Warnstreik legt Hamburger Flughafen lahm

Hamburg - Reisende müssen sich auf einen weiteren Warnstreik am Hamburger Flughafen einstellen. Er beginnt am späten Mittwoch mit der Nachtschicht und soll 24 Stunden dauern, wie die Gewerkschaft ver.di am Dienstag mitteilte.

Erst am vergangenen Montag hatte es einen Warnstreik am Hamburger Flughafen gegeben.
Erst am vergangenen Montag hatte es einen Warnstreik am Hamburger Flughafen gegeben.  © Christian Charisius/dpa

Hintergrund ist der Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes. Die Gewerkschaft hatte für Donnerstag unter anderem schon Beschäftigte von Krankenhäusern, Stadtreinigung, Hafenbehörde und Staatsoper zum Warnstreik aufgerufen.

Am Flughafen sollen nun alle die Arbeit niederlegen, die nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bezahlt werden oder deren Job daran gekoppelt ist.

Das betreffe Beschäftigte der Flughafengesellschaft, der Instandhaltung, Informationstechnik, Parkraumbewirtschaftung und Bordkartenkontrolle sowie die Tarifbeschäftigten der Bundespolizei, hieß es bei ver.di.

Fies über Gewicht von Kollegin gelästert: Fluggesellschaft suspendiert Mitarbeiter
Flugzeug Nachrichten Fies über Gewicht von Kollegin gelästert: Fluggesellschaft suspendiert Mitarbeiter

Ver.di fordert in der Tarifrunde 10,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten, mindestens aber 500 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Erst am Montag hatte es am Hamburger sowie an weiteren Flughäfen Warnstreiks gegeben. Fast alle Flüge fielen aus.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: