Flugzeug nach Griechenland macht kehrt und fliegt nach Dresden zurück

Dresden - Am Montagmorgen startete ein Flugzeug vom Dresdner Flughafen und machte sich auf den Weg nach Griechenland. Über Tschechien drehte die Maschine dann jedoch wieder um.

Über Tschechien drehte das Flugzeug wieder um und machte sich zurück auf den Weg zum Dresdner Flughafen.
Über Tschechien drehte das Flugzeug wieder um und machte sich zurück auf den Weg zum Dresdner Flughafen.  © Screenshot/Flightradar24

Mit nur sechs Minuten Verzögerung ging es für die Reisenden mit der Flugnummer SR4510 am Montag um 5.36 Uhr in die Lüfte. Das Reiseziel: Heraklion.

Lange sollte der Flug allerdings nicht dauern.

Wie auf flightradar24 einzusehen ist, machte die Maschine über der tschechischen Stadt Jihlava kehrt und steuerte zurück zum Dresdner Flughafen.

Nach Warnstreik am BER: Flugbetrieb läuft wieder, viele Passagiere erwartet
Flugzeug Nachrichten Nach Warnstreik am BER: Flugbetrieb läuft wieder, viele Passagiere erwartet

Von dort ging es dann erst um 8.17 Uhr wieder los, um einen erneuten Reiseantritt nach Griechenland zu wagen.

Nachdem das Flugzeug ursprünglich um 9.30 Uhr landen sollte, setzte es mit zwei Stunden Verspätung um 11.42 Uhr auf dem Flughafen Iraklio auf.

Erst 11.42 Uhr landete das Flugzeug schließlich in Heraklion.
Erst 11.42 Uhr landete das Flugzeug schließlich in Heraklion.  © Screenshot/Flightradar24

Doch wieso das Hin und Her? Ersten TAG24-Informationen zufolge hatte das Flugzeug aufgrund eines medizinischen Notfalls umkehren müssen.

Titelfoto: Screenshot/Flightradar24

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: