Bruchlandung! Boeing 737 in Flammen - alle Passagiere gerettet

Dakar (Senegal) - Bei einer Bruchlandung am Flughafen von Dakar wurde eine Boeing 737 schwer beschädigt. Tote gibt es glücklicherweise nicht zu beklagen.

Alle 85 Menschen an Bord konnten sich retten.
Alle 85 Menschen an Bord konnten sich retten.  © X/@SabrDegMoyMoudj

Schwerer Zwischenfall auf dem Blaise-Diagne-Flughafen von Dakar.

Eine Boeing 737-300 der senegalesischen Fluggesellschaft Transair mit 79 Passagieren und einer sechsköpfigen Crew an Bord ist in der Nacht zum Donnerstag gegen 1.15 Uhr nur knapp einer Katastrophe entgangen.

Augenzeugen berichten, wie das knapp 30 Jahre alte Flugzeug kurz nach dem Start in relativ geringer Höhe Feuer fing und in der Folge hart auf dem Boden aufschlug.

Nächste Panne bei Boeing: Flugzeug verliert nach dem Start ein Rad
Flugzeugunfall Nächste Panne bei Boeing: Flugzeug verliert nach dem Start ein Rad

Wie das senegalesische Transport- und Infrastrukturministerium mitteilte, wurden bei dem Vorfall zehn Personen, darunter ein Pilot, verletzt. Der Flieger sei der Mitteilung zufolge nach Bamako, der Hauptstadt Malis, unterwegs gewesen.

Videos zeigen, wie die Passagiere nach der Bruchlandung das brennende Wrack über Notrutschen verließen. Die Flughafenfeuerwehr löschte das Feuer zügig mit Schaum.

Der Jet setzte hart auf.
Der Jet setzte hart auf.  © X/Zaki Solja

Video: dramatische Szenen nach Bruchlandung

Zwischenfall am Flughafen Dakar: Boeing 737-300 wohl nur noch Schrott

Die havarierte Boeing 737-300 hat wohl nur noch Schrottwert.
Die havarierte Boeing 737-300 hat wohl nur noch Schrottwert.  © X/_paalune

Nach Informationen, die der Journalist Diagne Madiambal bei Twitter veröffentlichte, meldeten die Piloten kurz nach dem Start ein Problem mit der Hydraulik und erbaten vom Tower die Rückkehr zum Ausgangsflughafen.

Wenig später sei das Flugzeug erneut gestartet, doch dabei brach in einer Höhe von etwa 35 Metern im linken Triebwerk ein Feuer aus.

Wenig später setzte die Maschine hart auf und kam in unmittelbarer Nähe des sogenannten Präsidenten-Pavillons zum Stehen.

Pilot hatte keinen Flugschein: Familie stürzt bei Rundflug ab - Vater springt, alle anderen sterben
Flugzeugunfall Pilot hatte keinen Flugschein: Familie stürzt bei Rundflug ab - Vater springt, alle anderen sterben

Transair ist nach Flugbewegungen die größte Airline am Flughafen von Dakar. Die Gesellschaft fliegt vor allem Ziele in Westafrika an.

Das 1994 in Dienst gestellte Flugzeug wurde ursprünglich an die rumänische Airline Tarom ausgeliefert und erst im vergangenen November an Transair übergeben.

Die Unglücksboeing wurde erst im vergangenen November an Transair übergeben.
Die Unglücksboeing wurde erst im vergangenen November an Transair übergeben.  © Facebook/Agence nationale de l'aviation civile et de la météorologie - Anacim

Unabhängig davon kam es am Flughafen Istanbul am gestrigen Mittwoch zu einem Zwischenfall, als das vordere Fahrwerk einer Boeing 767-300F der Fracht-Airline FedEx beim Landen wegbrach. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Titelfoto: X/@SabrDegMoyMoudj

Mehr zum Thema Flugzeugunfall: