Ohne Stress in den Osterurlaub: Bundespolizei gibt Tipps für Reisende

Leipzig - Über die Oster-Feiertage wollen viele Leipziger vom Flughafen in den Urlaub fliegen. Damit es nicht zu Stress und langen Wartezeiten kommt, hat die Bundespolizei Leipzig ein paar Tipps.

Ab in den Urlaub! Wenn die Reisenden ein paar Tipps beachten, steht der Erholung nichts mehr im Weg. (Symbolbild)
Ab in den Urlaub! Wenn die Reisenden ein paar Tipps beachten, steht der Erholung nichts mehr im Weg. (Symbolbild)  © Kevin Kurek/dpa

Vor allem in Zeiten der Streiks ist es wichtig, seine eigenen Flugdaten im Blick zu haben, etwa über die Website des Flughafenbetreibers oder der Airline, rät die Bundespolizei.

Im besten Fall sollte man schon länger im Vorfeld prüfen, ob wichtige Reisedokumente wie Pass oder Personalausweis noch gültig sind und diese rechtzeitig neu beantragen.

Auch die rechtzeitige Anreise zum Flughafen kann den Stressfaktor verringern:

Knallgeräusche und Flammen: Brennende Passagiermaschine muss notlanden
Flugzeug Nachrichten Knallgeräusche und Flammen: Brennende Passagiermaschine muss notlanden

"Seien Sie 90 Minuten vor Abflug an der Luftsicherheitskontrolle. Begeben Sie sich direkt nach dem Check-in dorthin und bereiten Sie sich bestmöglich auf die Kontrollen vor", so der Ratschlag der Bundespolizei.

Handgepäck sollte so knapp wie möglich ausfallen, die Mitnahme von Flüssigkeiten sollte auf 100 Milliliter beschränkt sein.

Wenn diese Tipps beachtet werden, steht einem stressfreien Start in den Urlaub doch nichts mehr entgegen!

Titelfoto: Kevin Kurek/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: