Nach Joko & Klaas LIVE: Sophie Passmann berichtet über erstaunliche Reaktionen

Netz - Joko & Klaas LIVE sorgte am Mittwochabend für ordentlich Gesprächsstoff! Sophie Passmann (26) führte in 15 Minuten vor, welchen sexistischen Beleidigungen und Anfeindungen Frauen tagtäglich ausgesetzt sind. Nun berichtet die Autorin auf Instagram, welche Reaktionen sie auf die Sendung erhielt.

Sophie Passmann (26) führte als Moderatorin durch die "Männer Welten".
Sophie Passmann (26) führte als Moderatorin durch die "Männer Welten".  © instagram.com/fraupassmann/

Am Dienstagabend hatten "Joko & Klaas gegen ProSieben" 15 Minuten Sendezeit von ihrem Arbeitgeber erspielt.

Diesmal stellte sich das Comedy-Duo allerdings nicht selbst vor die Kamera, sondern ließ Sophie Passmann durch die Ausstellung "Männer Welten" führen.

Schon zu Beginn der Sendung machte die 26-Jährige deutlich, dass die kommenden Minuten nicht für jedermann leicht verdaulich werden.

Mehr als zehn Millionen Euro Marktwert! Das ist Deutschlands Top-Influencerin
Instagram Mehr als zehn Millionen Euro Marktwert! Das ist Deutschlands Top-Influencerin

Daraufhin lässt Passmann mehrere prominente Frauen wie Palina Rojinski (35) und Stefanie Giesinger (23) zu Wort kommen, die von ihren alltäglichen Erfahrungen mit sexuellen Belästigungen erzählen.

Der 15-minütige Einblick endete mit der traurigen Wahrheit, dass es sich bei "Männer Welten" um eine "Dauerausstellung" handle, die weltweit Tag für Tag weitergehe.

Nun teilte Passmann auf ihrem Instagram-Kanal, welche Reaktionen sie im Anschluss an die Sendung erreicht haben - und diese sind durchaus überraschend!

"Ich bekomme Nachrichten von Männern, die schreiben, dass sie das alles so gar nicht gesehen haben und Nachrichten von Frauen, die sich bedanken."

Sophie Passmann beschäftigt sich seit längerer Zeit mit Sexismus und Feminismus

Auf Instagram zeigt sich die Autorin begeistert von dem positiven Feedback auf die Sendung.
Auf Instagram zeigt sich die Autorin begeistert von dem positiven Feedback auf die Sendung.  © instagram.com/fraupassmann/

Die 26-Jährige macht schon seit Längerem auf sexistische Strukturen, die tief in der Gesellschaft verankert sind, aufmerksam.

So veröffentlichte sie 2019 "Alte weiße Männer: Ein Schlichtungsversuch" und wurde daraufhin für ihren humoristischen, aber keineswegs despektierlichen Blick auf den Geschlechterdiskurs gelobt.

Nun zeigt sie sich verblüfft von der positiven Resonanz auf den ProSieben-Beitrag:

Heiße Leichtathletik-Flamme Alica Schmidt muss ihre Fans vertrösten
Instagram Heiße Leichtathletik-Flamme Alica Schmidt muss ihre Fans vertrösten

"Ich habe noch nie so wenige unfreundliche Nachrichten nach einem feministischen Beitrag bekommen."

Dabei lobt sie vor allem die Mitarbeiter hinter der Kamera, die die Sendung so aufbereitet haben, dass diese nicht wie ein "feministisches Proseminar" auf die Zuschauer wirkte. Auch Joko und Klaas dankt sie für ihre Entscheidung, nicht vor die Kamera zu treten und diesem wichtigen Thema ihre Sendezeit zu schenken.

"Primetime, ohne, dass ein einziger Mann zu Wort kommt. Komplett Gänsehaut!"

Instagram: Positives Feedback für Sophie Passmann

Auf der Social-Media-Plattform erntet Passmann dafür weiterhin positives Feedback: "Ich war schon gestern beim Video total beeindruckt und dein Text hier dazu ist die 🍒 on top. Deine Stimme ist Gold für unsere Gesellschaft! Danke", schreibt eine Userin.

"So viel Liebe an dich und an all die anderen Frauen, die dort beteiligt waren. Mir ist es einfach kalt den Rücken runtergelaufen als ich den Schluss gesehen habe.", erklärt eine andere Nutzerin. Auch die mutige Entscheidung des Senders ProSieben wird in den Kommentaren gewürdigt: "TV hat endlich Mal Sinn, großen Respekt und Danke."

Bleibt zu hoffen, dass das Fernsehen auch in Zukunft mutig genug bleibt, solche Beiträge in ihrem Hauptprogramm zu senden.

Titelfoto: instagram.com/fraupassmann/

Mehr zum Thema Instagram: