Vor 16 Jahren wurde sie zum Internet-Meme: "Disaster Girl" verkauft ihr ikonisches Bild und wird reich

Mebane (USA) - Im Alter von nur vier Jahren wurde Zoe Roth (21) unfreiwillig zum Internet-Star, jedoch konnte sie nie Profit aus ihrem Ruhm schlagen. 16 Jahre später ist ihr das nun endlich gelungen.

Zoe Roth wurde zu einem der ersten Internet-Memes. Heute ist das vierjährige Mädchen von damals eine 21-jährige Studentin.
Zoe Roth wurde zu einem der ersten Internet-Memes. Heute ist das vierjährige Mädchen von damals eine 21-jährige Studentin.  © Dave Roth, Screenshot Instagram @zoeroth

Im Jahr 2005 machte das Mädchen zusammen mit ihrem Vater einen Spaziergang durch ihren US-amerikanischen Heimatort Mebane in North Carolina.

Als sie sahen, dass es in ihrer Nachbarschaft brannte, machte Zoes Vater kurzerhand ein Foto von seiner Tochter, die doppeldeutig in die Kamera grinst, während im Hintergrund die Flammen lodern.

Drei Jahre später ging das Bild im Netz viral, nachdem es den Wettbewerb "Emotion Capture" des JPG-Magazins gewonnen hatte.

Durch den ersten Platz wurde das ikonische Foto quasi über Nacht Hunderttausenden Nutzern bekannt.

"Ich stand da und schaute in die Kamera, als hätte ich das Feuer angezündet - aber, oh mein Gott, nein, das habe ich nicht", sagt Zoe heute.

Der Internet-Gemeinde war das natürlich egal - und so ging Zoe Roth als "Disaster Girl" ("Katastrophen-Mädchen") in die Netz-Geschichte ein, und damit als eines der ersten Memes überhaupt.

Finanziell konnte Zoe jedoch nie von ihrem frühen Internet-Ruhm profitieren - bis heute.

Zoe Roth erzählt, wie das ikonische Foto im Jahr 2005 zustande kam

Legendäres Internet-Meme: Wie geht es dem "Disaster Girl" heute?

Zoe Roths bekanntes Foto ging um die Welt und ist heute somit auch als Sammelkarte in einem humorigen Kartenspiel enthalten.
Zoe Roths bekanntes Foto ging um die Welt und ist heute somit auch als Sammelkarte in einem humorigen Kartenspiel enthalten.  © Screenshot Instagram @zoeroth

Wie zahlreiche US-Medien berichten, ist es Vater und Tochter inzwischen gelungen, das legendäre Foto als NFT ("Non-Fungible Token") zu vermarkten, sodass es nun als einzigartiges digitales Gut gilt.

Wie der örtliche Raleigh News and Observer berichtet, hat der CEO einer in Dubai ansässigen Musikproduktionsfirma das NFT mit satten 180 Ethereum erworben - das entspricht etwa 390.000 Euro.

Und bei der knapp halben Million US-Dollar soll es nicht bleiben: Auch in Zukunft können Vater und Tochter nun von ihrem Kunstwerk aus dem Jahr 2005 profitieren - bei jedem Verkauf erhalten sie einen Anteil von 10 Prozent.

Zoe Roth will jedoch nicht das ganze Geld für sich selbst behalten. Laut eigener Aussage sucht sie gerade nach gemeinnützigen Organisationen, die sie in Zukunft finanziell unterstützen könnte.

Und was macht das "Disaster Girl" eigentlich aktuell? Die 21-Jährige studiert unweit ihres Heimatortes Mebane an der Staatlichen Universität in Chapel Hill, North Carolina.

Titelfoto: Dave Roth, Screenshot Instagram @zoeroth

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0