Finanzministerium jetzt auf TikTok: Bayaz will "junge Menschen erreichen"

Stuttgart - Als erstes Ressort in Baden-Württemberg ist nun das Finanzministerium von Danyal Bayaz (40, Bündnis 90/Die Grünen) auf der Plattform TikTok unterwegs.

Danyal Bayaz (40, Bündnis 90/Die Grünen) möchte neue Wege einschlagen.
Danyal Bayaz (40, Bündnis 90/Die Grünen) möchte neue Wege einschlagen.  © Bernd Weißbrod/dpa

Unter "finanzenbw" werde künftig das Onlineteam des Finanzministeriums Beiträge posten, wie das Ministerium am Mittwoch mitteilte. Geplant seien unter anderem Erklärclips zum Thema Steuern. TikTok habe nach eigenen Angaben über 20 Millionen Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland.

"Wir können junge Menschen mit unseren Themen besser erreichen, wenn wir zu ihnen kommen", sagte Bayaz. "Deshalb müssen wir aktiv die reichweitenstarken Kanäle nutzen und können nicht warten, bis wir gefunden werden."

TikTok wird vom chinesischen Unternehmen ByteDance betrieben. "Die Bedenken bezüglich Datenschutz und der chinesischen Eigentümer sind berechtigt. Wir nehmen sie sehr ernst", sagte Bayaz, der schon lange auch bei Instagram regelmäßig postet.

Paar mit 20 Jahren Altersunterschied beantwortet häufig gestellte Beziehungs-Frage
TikTok Paar mit 20 Jahren Altersunterschied beantwortet häufig gestellte Beziehungs-Frage

"Würden wir uns von den relevanten Social-Media-Plattformen zurückziehen, würden wir schlichtweg einen Teil der Menschen gar nicht mehr erreichen."

Auf dem TikTok-Kanal "finanzenbw" soll es rund um Finanzen gehen.
Auf dem TikTok-Kanal "finanzenbw" soll es rund um Finanzen gehen.  © Robert Michael/dpa

Für TikTok werde das Onlineteam ein Extra-Diensthandy nutzen, auf dem sonst keine Daten vorhanden seien - auch keine Dienst-E-Mails.

Titelfoto: Bildmontage: Bernd Weißbrod/dpa, Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema TikTok: