Mann bestellt vier iPhones - was er dann bekommt, macht ihn sprachlos

Durham (Connecticut/USA) - Eigentlich hatte Giovanni Petruzziello (25) für sich und sein Team nur vier iPhones bestellen wollen. Doch als schließlich der Postbote bei ihm klingelte, staunte er nicht schlecht.

Giovanni hatte sich eigentlich nur vier iPhones bestellt...
Giovanni hatte sich eigentlich nur vier iPhones bestellt...  © Bildmontage: TikTok/Screenshot/legends_gio (2)

In einem kurzen Video (siehe unten) auf seinem TikTok-Account berichtete er von dem Vorfall, der ihn wirklich sprachlos zurückließ.

"So, ich habe vier iPhone 15 Pro Maxes bestellt, direkt von Apple. Und das schon im September", erklärte er darin.

Am 1. November, zwei Monate später, erhielt er schließlich seine langersehnte Lieferung – die ihm kurzerhand die Sprache verschlug.

"Schlechtestes Essen": Influencerin rechnet mit Sterne-Restaurant ab!
TikTok "Schlechtestes Essen": Influencerin rechnet mit Sterne-Restaurant ab!

So hatte er eine kleine Box mit einem iPhone darin erhalten, genau wie erwartet. Womit er jedoch nicht gerechnet hatte: Auf ihn warteten neben dem kleinen Paket noch drei weitere, deutlich größere!

"Ich dachte: 'Was ist das?' Ich hatte nichts bestellt, also brachte ich eines mit rein, nahm ein Messer und öffnete es."

Was er darin vorfand, verblüffte ihn: "Das Letzte, womit ich gerechnet habe, war, dass das alles iPhone 15 Maxes sind, jedes einzelne davon", sagte er, während er über die unzähligen winzigen Packungen strich, die in der Box steckten. "Und es gibt noch zwei weitere Pakete mit der gleichen Menge darin, schätze ich!"

Schließlich begann er, die Anzahl der Telefone – 20 pro Box plus sein eigenes machen insgesamt 61 – mit dem Preis von jeweils 1700 US-Dollarn (etwa 1580 Euro) zu verrechnet und kam dabei auf mehr als 100.000 US-Dollar (circa 93.000 Euro).

Giovanni will die iPhones vorerst behalten

...und erhielt schließlich 61.
...und erhielt schließlich 61.  © TikTok/Screenshot/legends_gio

"Die werden jetzt irgendwo sicher vermisst", erklärte er schmunzelnd. "Was mache ich jetzt?"

In mehreren Update-Videos erklärte er schließlich, dass er tatsächlich lediglich die vier Telefone bezahlt hatte. Bei dem Rest musste es sich also um einen Fehler handeln.

Da er sich keiner Schuld bewusst ist und der Liefer-Firma vermutlich ein Missgeschick unterlaufen ist, sieht er sich derzeit nicht in der Pflicht, die iPhones zurückzuschicken.

Vom Minister zum TikToker: Geert Mackenroth heizt für die CDU ein
TikTok Vom Minister zum TikToker: Geert Mackenroth heizt für die CDU ein

Seine Follower sollten sich dennoch keine Hoffnungen machen: "Ich werde sie nicht verkaufen oder Euch schenken", erklärte er weiter. "Ich werde sie erst einmal behalten, falls Apple sich bei mir meldet."

Titelfoto: Bildmontage: TikTok/Screenshot/legends_gio (2)

Mehr zum Thema TikTok: