Postbote fragt Kinder, wo die Mama ist: Mit der Antwort hatte er nicht gerechnet!

Chertsey (England) - Kindermund tut Wahrheit kund! Eine Mutter aus Großbritannien musste verblüfft feststellen, dass ihre Sprösslinge noch nicht mal den Postboten anlügen würden.

Der ehrliche Nachwuchs (hinter der Tür) verriet dem Postboten mehr, als er eigentlich wissen wollte.
Der ehrliche Nachwuchs (hinter der Tür) verriet dem Postboten mehr, als er eigentlich wissen wollte.  © Screenshot/TikTok/edderz123

Als der Briefträger während seiner Route zum Haus von Lauren Chloe Edney (24) in Chertsey kam und an der Tür klingelte, blieb diese vorerst verschlossen.

Kurze Zeit später wurde der Zusteller statt von einem Erwachsenen vom vierjährigen James und der dreijährigen Emily begrüßt. Die offenbar gut erzogenen Knirpse fragten den Mann daraufhin ganz höflich nach seinem Namen.

"Wie ich heiße? Wo ist Mama? Ich habe ein Paket. Wo ist Mama?", antwortete der Bote, während er Briefe durch den Schlitz steckte. Zudem ermahnte er den Jungen, auf seine Finger zu achten.

Unmenschliches Talent: Kellnerin begeistert mit krassem Robot-Style
TikTok Unmenschliches Talent: Kellnerin begeistert mit krassem Robot-Style

Dann ergriff Emily das Wort und erklärte so wahrheitsgetreu wie unbekümmert: "Mami ist oben und kackt."

Der Briefträger schien zwar leicht zu erröten, reagierte aber sofort und erwiderte: "Oh! Sag ihr, dass ein Paket in dem Schrank ist." Anschließend machte er sich schleunigst aus dem Staub.

Das witzige Postboten-Video ging auf TikTok viral

Am Ende platzierte der Zusteller das Paket in einem Gartenschrank.
Am Ende platzierte der Zusteller das Paket in einem Gartenschrank.  © Screenshot/TikTok/edderz123

Wahrscheinlich wäre die amüsante Interaktion der beschäftigen Mutter für immer verborgen geblieben, wenn die Sicherheitskamera an der Tür das Gespräch nicht aufgezeichnet hätte.

Lauren teilte den "stolzen Moment" sogar mit ihren Followern auf TikTok. Mittlerweile wurde der Clip schon über 700.000 Mal angesehen.

Dazu schrieb sie: "Ich habe zwei Kinder, das erste, das im Video zu hören ist, ist mein vierjähriger Sohn James, und das mit der Pointe am Ende des Videos war meine dreijährige Tochter Emily."

"Gerald, wir wissen, dass Du da bisch": Falsche Julia Leischik geht durch die Decke
TikTok "Gerald, wir wissen, dass Du da bisch": Falsche Julia Leischik geht durch die Decke

Zudem bestätigte die 24-jährige Britin, dass ein "großes Geschäft" sie tatsächlich vom Paketempfang abgehalten hatte. Von daher sei sie durchaus stolz darauf, ihrem Nachwuchs beigebracht zu haben, keine Lügen zu erzählen.

Inzwischen hätte sie allerdings eine neue Regel hinzugefügt: "Was im Badezimmer passiert, sollte auch im Badezimmer bleiben."

Titelfoto: Screenshot/TikTok/edderz123

Mehr zum Thema TikTok: