Ärztin untersucht Auge einer Patientin: Was sie dann entdeckt, raubt ihr den Atem

Newport Beach (Kalifornien/USA) - Nicht nur sie konnte nicht glauben, was passiert war, auch ihre Patientin kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Augenärztin Dr. Katerina Kurteeva hatte der älteren Dame in ihren 70ern gerade 23 Kontaktlinsen entfernt, die unter dem Augenlid der Patientin geklebt hatten! Zu dem Vorfall, der sich im September ereignet hatte, veröffentlichte Kurteeva jetzt ein Essay im Insider.

Insgesamt 23 Kontaktlinsen will Augenärztin Dr. Katerina Kurteeva aus dem rechten Auge ihrer Patientin gezogen haben. Offenbar brauchte die ältere Dame für ihr linkes Auge keine Sehhilfe.
Insgesamt 23 Kontaktlinsen will Augenärztin Dr. Katerina Kurteeva aus dem rechten Auge ihrer Patientin gezogen haben. Offenbar brauchte die ältere Dame für ihr linkes Auge keine Sehhilfe.  © Bildmontage: Instagram/Screenshots/california_eye_associates

Das war geschehen:

Ihre Patientin hatte sich im vergangenen Monat bei der Ärztin vorgestellt, weil ihr Auge stark schmerzte. Kurteeva, die im kalifornischen Newport Beach ihre Praxis betreibt, ahnte zunächst nichts.

"Ich überlegte, was es sein könnte: ein Stück einer zerbrochenen Kontaktlinse, ein Kratzer auf der Hornhaut, eine Infektion, eine Wimper oder ein Make-up-Rest", schrieb die Augenärztin. Bei genauerem Hinsehen habe sich dann allerdings schnell die erstaunliche Wahrheit gezeigt.

Zoll-Beamte wundern sich über Gestank, dann machen sie eine seltsame Entdeckung
Kurioses Zoll-Beamte wundern sich über Gestank, dann machen sie eine seltsame Entdeckung

"Als ich sie bat, nach unten zu schauen, konnte ich die Ränder einiger Kontaktlinsen sehen, die aneinander klebten. Als ich sie herauszog, hatte ich das Gefühl, noch mehr sehen zu können, und bat meine Assistentin, mein Handy zu holen, um die Entfernung aufzunehmen", so Kurteeva.

Die Bilder des Eingriffs veröffentlichte die Amerikanerin später auf Instagram, wo sie schnell viral gingen.

Patientin will sich nicht ändern

"Als ich die Patientin bat, wieder nach unten zu schauen, konnte ich einen riesigen, dunkelvioletten Klecks Kontaktlinsen sehen, der an ihrem Auge klebte. Es sah fast wie eine zweite Pupille aus", schilderte die Expertin den kuriosen Moment.

Ihr Fazit: Die Patientin hatte schlicht und ergreifend 23 Nächte in Folge vergessen, die Kontaktlinsen aus dem Auge zu nehmen, am nächsten Morgen immer eine neue hineingesteckt.

"In fast 20 Jahren Praxis habe ich so etwas noch nie gesehen. Die Patientin konnte es auch nicht glauben und fragte mich, ob ich mir mit der Zahl, die ich zählte, sicher sei", so Kurteeva.

Unterdessen habe sich ihre Patientin uneinsichtig gezeigt, die Nutzung von Kontaktlinsen einzustellen. Sie sei direkt wieder dazu übergegangen, diese zu verwenden.

Alter schützt eben nicht vor Torheit...

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshots/california_eye_associates

Mehr zum Thema Kurioses: