Corona-Impfteam stößt durch Zufall auf die womöglich älteste Frau der Welt

Jammu und Kashmir - In Indien tobt die Corona-Pandemie. Nun scheint inmitten von all dem Chaos ein Wunder geschehen zu sein.

Sollte das Alter von Rehtee Begum wahr sein, wäre sie die älteste Frau der Welt.
Sollte das Alter von Rehtee Begum wahr sein, wäre sie die älteste Frau der Welt.  © Screenshot Twitter @rashtrapatibhvn

Wurde im nordindischen Unionsterritorium eine 124 Jahre alte Frau entdeckt?

Wie lokale Medien berichten, kam ein mobiles Impfteam in Kontakt mit der alten Dame, als gerade der kleine Ort Wagoora immunisiert werden sollte.

Bei einem Blick auf die Lebensmittelkarte der Frau namens Rehtee Begum konnten die Helfer ihren Augen nicht trauen. Dort war tatsächlich ein Alter von 124 Jahren angegeben.

Großeltern testen DNA ihres Enkels: Als dessen Vater das mitbekommt, eskaliert die Situation
Kurioses Großeltern testen DNA ihres Enkels: Als dessen Vater das mitbekommt, eskaliert die Situation

Da allerdings keine anderen Ausweisdokumente vorhanden waren, ist noch unklar, ob Begum wirklich so viele Jahre auf dem Buckel hat.

Inder, die sich im Besitz einer Lebensmittelkarte befinden, erhalten Zugang zu staatlichen Lebensmittelrationen. Damit soll vor allem ärmeren Menschen geholfen werden.

Die Karte ist nicht mit einem Personalausweis gleichzusetzen, von daher ist es fragwürdig, ob Begums Altersangabe offiziell anerkannt wird. Sollte sie wirklich 124 Jahre alt sein, wäre sie die älteste Frau der Welt!

Die alte Dame wurde in einem kleinen Bergdorf im nordindischen Territorium Jammu und Kashmir gefunden.
Die alte Dame wurde in einem kleinen Bergdorf im nordindischen Territorium Jammu und Kashmir gefunden.  © Punnawit Suwattananun/123RF

Ihre Impfung gegen das Coronavirus scheint Rehtee Begum übrigens gut überstanden zu haben. Sie hatte laut Aussagen des Impfteams keine Nebenwirkungen.

Bislang galt die Französin Jeanne Louise Calment (1875-1997) als älteste Frau der Welt. Sie wurde 122 Jahre alt.

Titelfoto: Screenshot Twitter @rashtrapatibhvn, Punnawit Suwattananun/123RF

Mehr zum Thema Kurioses: