Kind macht großes Geschäft auf Baumarkt-Toilette: Vater muss Kot wegmachen

Glastonbury (England) - Dieser Baumarkt-Besuch ging so richtig in die Hose - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn was zwei Briten mit ihrem Sohn erlebten, war ein richtiger Griff ins Klo.

Vater Aron schaute nicht sonderlich begeistert, als er die Hinterlassenschaften seines Sohnes entfernen musste.
Vater Aron schaute nicht sonderlich begeistert, als er die Hinterlassenschaften seines Sohnes entfernen musste.  © Screenshot/Facebook/Cazzy Wazzy

Caz und Aron Akhtar besuchten gemeinsam mit ihren beiden Kindern eine Filiale des B&Q-Baumarktes in Glastonbury.

Auf Facebook teilte Caz dann mit, was im weiteren Verlauf passierte.

So ließen sie ihren Sohn, der im Beitrag mit "J" bezeichnet wird, nur für eine Sekunde aus den Augen. Denn eigentlich wollte das Paar nur fix nach einer Wäscheleine Ausschau halten.

Leckerer Rekord: Kunde bestellt über 960 Mal Essen bei Lieferando - in nur einem Jahr
Kurioses Leckerer Rekord: Kunde bestellt über 960 Mal Essen bei Lieferando - in nur einem Jahr

Sogleich machte sich "J" auf den Weg zu den Toiletten-Ausstellungsmodellen und verrichtete doch dort tatsächlich sein großes Geschäft.

Das Problem an der Sache: Die Baumarkt-Stücke haben keinen funktionierenden Abfluss, der Kot kann also nicht einfach locker-lässig runtergespült werden.

In ihrem Beitrag schrieb die Mutter: "Ich rannte noch, um zu sagen, geh runter, aber es war viel zu spät." Schließlich entschied sich Caz, feuchte Tücher zu holen. Als sie wiederkam, saß ihr Sohn immer noch auf dem Klo, da er noch nicht fertig gewesen sei.

Vater muss Kot aus dem Klo entfernen

Schließlich hatte Vater Aron die unangenehme Aufgabe, die Hinterlassenschaften seines Sohnes zu entfernen. Davon knipste seine Frau auch fleißig Fotos. Und sein Gesichtsausdruck spricht Bände. Spaß hat dieser Moment definitiv nicht gemacht.

"Der junge Ladenassistent konnte nicht aufhören zu lachen, hat aber die Situation komplett ignoriert", ergänzte Caz noch.

Ein Sprecher des Baumarktes äußerte sich jetzt ein wenig süffisant gegenüber "The Sun": "Wir arbeiten hart daran, alles, was unsere Kunden brauchen, auf Lager zu haben, wenn sie es brauchen - aber alles, einschließlich unserer Toiletten, ist normalerweise für den Heimgebrauch!"

Das wissen Caz und Aron spätestens jetzt auch. Ihr Söhnchen werden sie so schnell nicht mehr aus den Augen lassen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Cazzy Wazzy

Mehr zum Thema Kurioses: