Flugbegleiterin verdient mit Bildern von ihren Füßen Tausende Euro

Charlotte - Eine Flugbegleiterin verdient viel Geld damit, Bilder von ihren Füßen online zu verkaufen. Nun verrät sie, wie man selbst in das Geschäft der etwas anderen Art einsteigen kann.

Eine weibliche Person zeigt ihre Füße (Symbolbild).
Eine weibliche Person zeigt ihre Füße (Symbolbild).  © 123RF/Aleksandr Davydov

Was ich kann, könnt ihr auch! Getreu dem Motto berichtet Deej von ihren lukrativen Nebeneinkünften. Die Dame ist auf Instagram und TikTok unter dem Namen @djsbeercave unterwegs und extrem erfolgreich.

Da beide Accounts privat gestellt sind, muss man ihr erste eine Anfrage stellen. Doch der Erfolg gibt ihr recht: Über 160.000 Follower auf TikTok sowie 16.000 Abonnenten auf Instagram scheinen von ihren Tipps begeistert zu sein.

Die britische Webseite The Sun berichtet von der Brillanz der Dame, die in Amerika lebt. Als sie anfing, Bilder von ihren Füßen zu verkaufen, verlangte sie rund 4,24 Euro pro Schnappschuss. Doch meist würden ihre Kunden Sechserpack oder 13er-Packs kaufen. Diese schlagen mit bis zu 56 Euro zu Buche!

Deej akzeptiert nur Amazon-Geschenkkarten. Sie gibt keine persönlichen Daten heraus.

Die Flugbegleiterin erklärt: "Einen Amazon-Geschenkgutschein kann ich sofort auf mein Amazon-Prime-Konto setzen und damit einen neuen Geschenkgutschein kaufen, sodass sie die Zahlung nicht stornieren können. PayPal gibt meine privaten Informationen heraus. Ich will nicht, dass sie die haben."

Sie gibt Neulingen einen wichtigen Tipp: Immer erst die Zahlung abwarten, bis man die Bilder versendet!

Mehr Fans, als gedacht: Die Fuß-Community wächst stetig weiter.
Mehr Fans, als gedacht: Die Fuß-Community wächst stetig weiter.  © Thomas Warnack/dpa

Deej verrät, wie sie an ihre Kunden kommt

Die Amerikanerin rät den Leuten, eine separate Social-Media-Seite für ihre Füße einzurichten und dort zahlreiche Bilder zu veröffentlichen. Dabei sollte man verschiedene Fußposen verwenden und sich vorher darüber informieren, was der konkrete Name dieser ist. Mittels spezifischer Hashtags können Interessierte dann auf Instagram auf die Fuß-Fotos aufmerksam werden.

Deej sagt, man müsse nicht auf die Kundschaft zugehen. Die Anfragen würden von selbst hereinkommen, bei denen die Leute nach Bildern fragen, die sie abkaufen können.

Denn der Account wachse mit den richtigen Hashtags und vielen, guten Bildern von selbst. Die Anhänger von Deej fragten, warum Leute für Fotos mit ihren Füßen bezahlen, wenn sie sie kostenlos bekommen können. Sie erklärt, es sei ein "Ego-Schub" für sie und fügt hinzu: "Sie wollen sich besonders fühlen. Sie wollen ein privates Set nur für sich."

Deej warnte, dass die Fußfetisch-Community "eine Menge Betrüger hat". Die legitimen Kunden fragen nach Preisen für Fotos und Videos.

Über ihre Erfahrungen hat sie nun ein Buch geschrieben, welches man als Ebook auf der Plattform Etsy für rund 10,28 Euro erwerben kann. Dieses enthält die zu verwendenden Hashtags, wie man auf Direktnachrichten antwortet und die Preise, die man verlangen kann.

Titelfoto: 123RF/Aleksandr Davydov

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0