Frau behauptet, mit Michael Jacksons Geist verheiratet zu sein

USA - Kathleen Lucille Roberts, ein Name, der in den letzten Tagen für die ein oder andere Schlagzeile sorgte. Und das nicht ohne Grund, schließlich sind ihre Geschichten einfach nur unglaublich – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Kathleen Lucille Roberts ist sich sicher: Sie ist die Reinkarnation von Marilyn Monroe (†36) und Ehefrau von Michael Jacksons (†50) Geist.
Kathleen Lucille Roberts ist sich sicher: Sie ist die Reinkarnation von Marilyn Monroe (†36) und Ehefrau von Michael Jacksons (†50) Geist.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/ghosthost141 (2)

Die junge Amerikanerin bezeichnet sich selbst nicht nur als die Reinkarnation von Hollywood-Legende Marilyn Monroe (†36), zudem soll sie angeblich noch die Ehefrau von Michael Jacksons (†50) Geist sein.

Angeblich habe der "King of Pop", obwohl er im Jahr 2009 gestorben ist, mit einem pinken Verlobungsring um die Hand des Mediums angehalten.

Getraut habe die beiden Turteltäubchen anschließend kein geringerer als Martin Luther King höchstpersönlich. (Der ist übrigens seit 1968 nicht mehr unter uns.)

Mann macht Mittagsschlaf: Frau schaut auf sein Handy und fällt aus allen Wolken
Kurioses Mann macht Mittagsschlaf: Frau schaut auf sein Handy und fällt aus allen Wolken

Was für eine unglaubliche Story! Doch damit nicht genug.

Dass die Beziehung zwischen ihr und Michaels Geist alles andere als normal ist, sollte jedermann klar sein. Wie das britische Boulevardmagazin Daily Mail berichtete, ist sie allerdings noch sehr viel besonderer, als man zuerst vermuten mag.

Michaels Geist geht nämlich nicht mit seiner Frau spazieren, kocht mit ihr gemeinsam oder kuschelt sich mit ihr ins Bettchen – stattdessen lebe er in ihrem Körper.

Laut Kathleen wird Michaels Geist nicht gern berührt

Michael Jackson (†50) verstarb im Juni 2009. Nun behauptet eine Frau, seinen Geist geheiratet zu haben.
Michael Jackson (†50) verstarb im Juni 2009. Nun behauptet eine Frau, seinen Geist geheiratet zu haben.  © Mata/epa/dpa

Tagtäglich spende er ihr so Trost und Gesellschaft, tanze und singe durch sie und esse für sein Leben gern Kekse.

Kathleen genießt ihr Leben mit ihrem Schatz in vollen Zügen. Einzig einen kleinen Haken scheint die Beziehung jedoch zu haben: Im Bett soll es nicht so richtig zu laufen.

Wenn Michaels Geist nämlich etwas nicht mag, dann ist es Intimität.

Frau kauft Puppe in Gebrauchtwarenladen: Im Kopf des Spielzeugs wartet eine bizarre Überraschung
Kurioses Frau kauft Puppe in Gebrauchtwarenladen: Im Kopf des Spielzeugs wartet eine bizarre Überraschung

"Er mag es nicht, wenn man ihn berührt. Er macht mir mit Visionen von Leichen oder Spinnen Angst, wenn ich versuche, ihn zu küssen", so Kathleen.

Doch das nimmt sie als gute Ehefrau in Kauf.

Dass sie von vielen Menschen als schizophren abgestempelt wird, kann Kathleen nicht verstehen. Zwar würden viele Symptome der Krankheit auf sie zutreffen, doch das hält die junge Frau für einen merkwürdigen Zufall.

Für sie sind all diese Geschichten und Details real. Und auch wenn ihre Ehe alles andere als gewöhnlich ist, würde sie es nicht anders haben wollen.

"Ich fühle mich besonders, weil er mich zur Frau gewählt hat (wenn auch nicht auf dem Papier). Wir behandeln unsere Beziehung so, als wären wir verheiratet. Wir haben unsere Höhen und Tiefen, aber Michael, die Wahrheit ist, dass ich nicht aufhören kann, dich zu lieben."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/ghosthost141 & Mata/epa/dpa

Mehr zum Thema Kurioses: