Frau wundert sich über widerlichen Gestank im Bad: Als sie die Dusche auseinanderbaut, muss sie würgen

Gold Coast (Australien) - Wenn man in eine Mietwohnung zieht, besteht leider immer die Gefahr, dass der vorherige Bewohner einem etwas Ungebetenes hinterlassen hat. Das musste auch eine Mutter aus Australien feststellen, als sie dem widerlichen Geruch in ihrem Badezimmer auf den Grund gegangen ist.

Julia Lang-Malone aus Australien wollte herausfinden, warum es in ihrem Badezimmer so fürchterlich stank.
Julia Lang-Malone aus Australien wollte herausfinden, warum es in ihrem Badezimmer so fürchterlich stank.  © Bildmontage Screenshot TikTok/radhauswife

Letztes Jahr zog Julia Lang-Malone mit ihrem Mann und Kindern in ein Haus an der Gold Coast in Down Under.

Gleich nach dem Einzug stellte die Familie fest, dass es in ihrem Bad ekelhaft stank. Doch auch die gründlichste Reinigung brachte keine Besserung: Der Geruch kehrte immer wieder.

Besonders widerlich: Abgesehen vom Gestank wurde auch eine bräunliche Flüssigkeit aus dem Duschkabinen-Rahmen gespült, wenn Wasser daran entlang rann.

Frau lebt als "Furry" und teilt erotische Inhalte: So schräg ist ihr Leben!
Kurioses Frau lebt als "Furry" und teilt erotische Inhalte: So schräg ist ihr Leben!

Sich an solch einem Ort zu waschen, wurde immer mehr zur Zumutung. Irgendwann hatte die Australierin deshalb die Nase voll und ging dem schmutzigen Geheimnis der Dusche auf den Grund.

Als Julia den Metall-Rahmen, welche die Scheiben der Nasszelle hielt, öffnete, wurde sie fündig.

In der Verkleidung kamen "Tausende" Zigarettenstummel zum Vorschein, die der Vormieter durch ein kleines Loch an der Oberseite hineinfallen lassen hatte. Im Laufe der Zeit begannen die Tabakwaren dann durch die Feuchtigkeit zu verrotten und ihren Gestank zu verbreiten.

Fauler Vormieter sorgt für Ekel-Fund im Bad

Tausende Zigaretten-Stummel waren vom Vormieter in den Rahmen der Dusche geworfen worden.
Tausende Zigaretten-Stummel waren vom Vormieter in den Rahmen der Dusche geworfen worden.  © Bildmontage Screenshot TikTok/radhauswife

Julia war völlig fassungslos über diese Entdeckung. "Es stinkt wirklich gewaltig", erklärt sie gegenüber Yahoo News.

Um die abscheuliche Masse aus alten Filtern und Tabak zu entfernen, musste das Paar die Dusche mehr oder weniger zerstören. "Wir hatten keine große Wahl, weil es so ekelhaft war und wir verzweifelt waren", so Julia.

Ihre Vormieter hätten ihr das aus "Faulheit" beschert, ist sich die Mutter sicher. Schließlich wäre ein Balkon nur zwei Schritte entfernt gewesen.

Frau will Fremde in WC-Raum trösten: Kurz darauf hat sie ein ganz anderes Problem
Kurioses Frau will Fremde in WC-Raum trösten: Kurz darauf hat sie ein ganz anderes Problem

Und nicht nur das Badezimmer ist betroffen: "Sie haben im ganzen Haus geraucht. Der gesamte Teppich von der Treppe bis zum zweiten Stock ist vom Nikotin grün geworden und man kann sehen, dass er früher blau war."

Zudem hätte sich alles, was im Haus aus Holz ist, gelb verfärbt, auch die Toilette und der Teppich im Schlafzimmer sind durch den Zigarettenkonsum beschädigt worden. "Die Wände triefen vor Nikotin. Ich habe so etwas noch nie gesehen", schimpft die Australierin.

Auf TikTok teilte sie ihr Leid in Form von Videos. Dort zeigte sie unter dem Usernamen "radhauswife" auch, wie sie auf die vielen Stummel in der Dusche stießen, die manche Zuschauer zunächst für Schimmel, Rost oder Pilze hielten.

Titelfoto: Bildmontage Screenshot TikTok/radhauswife

Mehr zum Thema Kurioses: