Früher Pastorin, heute Erotik-Star: Nikole Mitchell verdient auf Only Fans tausende Dollar pro Tag

Los Angeles - Das nennt man dann wohl eine 180-Grad-Wende: Früher war Nikole Mitchell Pastorin, doch nachdem sie ihre Bisexualität akzeptiert hatte, kehrte sie ihrer Religion den Rücken - und wurde stattdessen Erotik-Star! Der Karrierewechsel hat sich gelohnt: Inzwischen verdient die US-Amerikanerin bis zu 3500 US-Dollar am Tag.

Nikole Mitchell verdiente inzwischen Millionen Dollar als OnlyFans-Star.
Nikole Mitchell verdiente inzwischen Millionen Dollar als OnlyFans-Star.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/mitchellnikole

Die Dreifach-Mama wuchs in einer religiösen Familie auf. Auch für sie war der Glaube lange das Wichtigste im Leben, bis ihre eigene Sexualität dafür sorgte, die Kirche zu hinterfragen und schließlich komplett hinter sich zu lassen.

Also suchte sie sich eine neue Profession und landete ausgerechnet in der Erotik-Branche. Das lohnte sich für die im US-Bundesstaat Ohio aufgewachsene und inzwischen in einer riesigen Villa in Kalifornien lebende Frau aber mal so richtig.

"147 Zuschauer, 2127 Likes, 892 Kommentare. Trinkgelder im Wert von 3842 Dollar. Und fast fünf Stunden Magie", schrieb sie kürzlich auf Instagram über einen ihrer Arbeitstage auf OnlyFans. "Letzte Nacht war unglaublich."

Mythos zerstört: Hello Kitty ist kein Kätzchen!
Kurioses Mythos zerstört: Hello Kitty ist kein Kätzchen!

Denn es war nicht einfach irgendeine Nacht, sondern ihr dreijähriges Jubiläum auf der Erotik-Plattform. "Ich hätte mir keinen besseren Weg vorstellen können, mein dreijähriges Jubiläum bei OnlyFans zu feiern, als einen Abend voller Spaß, Lachen und einer ganzen Menge Hitze mit meinen großartigen Fans."

Sie sei ihren Zuschauern sehr dankbar, dass sie ihr dieses neue Leben ermöglichen würden.

Nikole Mitchell zeigt auch auf Insta gerne viel Haut

Mitchell über den Beginn ihrer Laufbahn

"Danke an alle, die dabei waren - es war eine Nacht, die ich nie vergessen werde! Ich liebe euch alle", so Mitchell. Sie könne das vierte Jahr auf OnlyFans kaum erwarten.

Über ihre Anfänge als Sex-Arbeiterin sprach sie vergangenes Jahr mit dem Dailystar: "Selbst wenn es verrückt war, es keinen Sinn ergab und die Leute entsetzt gewesen wären, wenn sie einige meiner frühen Entscheidungen erfahren hätten, die ich getroffen habe, um dahin zu kommen, wo ich heute bin [...] es hat sich doch Hundertfach ausgezahlt!"

Ihren neuen Job halte sie auch für viel gesünder als die "Sex-Mentalität, mit der ich in der Kirche aufgewachsen bin."

Außerdem wird die neue Arbeit auch viel besser bezahlt: Sei sie früher pleite gewesen, verdiene sie jetzt bis zu 100.000 US-Dollar (umgerechnet 101.420 Euro) pro Monat!

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/mitchellnikole

Mehr zum Thema Kurioses: