Grinch mit christlicher Mission patrouilliert vor Grundschule: Eltern sauer, Kinder verstört

Texas - Anfang der Woche machte ein grüner Grinch vor einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas es sich zur Aufgabe über den Weihnachtsmann aufzuklären. Hunderte Kinder und auch etliche Eltern lasen seine Botschaft. Ist das Fest für sie nun ruiniert?

Einem Vater (l.) wurde es zu viel: Er riss dem Grinch sein Schild mit der Botschaft "Santa ist eine Fälschung, Jesus ist real" aus der Hand.
Einem Vater (l.) wurde es zu viel: Er riss dem Grinch sein Schild mit der Botschaft "Santa ist eine Fälschung, Jesus ist real" aus der Hand.  © Bildmontage/Screenshots: Facebook/David Harold Grisham, YouTube/forGodandcountry777

Die Eltern der Sleepy Hollow Grundschule in der texanischen Stadt Amarillo waren nicht begeistert als ein grüner Grinch in Weihnachtsmann-Aufzug den Kindern nur einen Monat vor dem Fest die nicht so frohe Botschaft verkündete: "Santa ist Fake", stand auf seinem riesigen Schild geschrieben, "Jesus ist real".

Wie die Zeitung New York Post berichtete, handelt es sich bei dem Mann in dem grell-grünen Kostüm um David Harold Grisham - laut seiner Profilbeschreibung auf Facebook sieht er sich als Teil einer "Spezialeinheit der spirituellen Kriegsführung".

"Ich bin der Pastor einer kleinen Gruppe von Straßenpredigern, die das Evangelium zu denen bringen, die keine Kirche betreten wollen", erklärte der Fanatiker.

Schauspielerin benutzt 20 Jahre alten Selbstbräuner: Das ist das Ergebnis
Kurioses Schauspielerin benutzt 20 Jahre alten Selbstbräuner: Das ist das Ergebnis

Eltern, die ihren Kindern nun erklären müssen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt, sondern die Geburt von Jesus Christus der eigentliche Grund dafür ist, weshalb in der christlich geprägten Welt Weihnachten gefeiert wird, sind darüber gar nicht glücklich. Sie konfrontierten Grisham bereits mehrfach.

Ein Vater war sogar so erbost über Grishams Ansichten, dass er ihm sein Schild aus der Hand riss. Der Vorfall landete als Video bereits auf YouTube. Gefilmt wurde der Angriff vom Grinch selbst.

Ob Grinch Grisham der Zusammenhang vom Weihnachtsmann mit dem Nikolaus bekannt ist?

Einigen Kindern machte Grisham in seinem Grinch-Kostüm einfach nur Angst. Die Polizei hatte trotzdem nichts in der Hand, um den Weihnachtsmann-Hasser festzunehmen.
Einigen Kindern machte Grisham in seinem Grinch-Kostüm einfach nur Angst. Die Polizei hatte trotzdem nichts in der Hand, um den Weihnachtsmann-Hasser festzunehmen.  © Screenshot: Facebook/David Harold Grisham

Auch die Polizei wurde bereits wegen Grisham gerufen. Ein Facebook-Post zeigt den kostümierten Mann, wie er von mehreren Beamten auf seine Mission angesprochen wird.

Laut dem selbst ernannten Pastor wollten die Uniformierten ihn ablenken und ihn daran hindern, seine Botschaft zu verbreiten. Er wurde jedoch nicht verhaftet, weil er sich nicht auf dem Grundstück der Schule aufhielt.

Laut Schulleitung sei er jedoch "nicht eingeladen und unerwünscht".

Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund
Kurioses Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund

"Hunderte Kinder und auch viele Eltern haben die Botschaft gehört", meinte der Grinch in einem Facebook-Beitrag zufrieden. "Es sagt viel über eine Gesellschaft aus, beim Schutz einer LÜGE so weit zu gehen. So weit zu gehen und zu versuchen, Kinder davor zu schützen, die Wahrheit zu erfahren. Kein Wunder, dass unser Land in Schwierigkeiten steckt."

Dass Santa bzw. der Weihnachtsmann auf dem heiligen Nikolaus basiert, den es tatsächlich gegeben hat, ist Grisham entweder nicht bekannt oder gänzlich entfallen. Bischof Nikolaus von Myra (in der heutigen Türkei) lebte um 280 bis 350 nach Christus.

Hierzulande wird sein angeblicher Todestag, der 6. Dezember, ihm zu Ehren als Nikolaustag gefeiert - zusätzlich zu Weihnachten. Über die Jahrhunderte haben sich eben einige Bräuche vermischt.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshots: Facebook/David Harold Grisham

Mehr zum Thema Kurioses: