Krabbe beißt Kind: Wie sich der Vater an dem Tier rächt, lässt Arzt sprachlos zurück

Zhejiang (China) - Diesen Arbeitstag wird er so schnell sicher nicht mehr vergessen!

Der Mann hat die lebendige Krabbe einfach runtergeschluckt. (Symbolbild)
Der Mann hat die lebendige Krabbe einfach runtergeschluckt. (Symbolbild)  © 123rf/pansa123

Wie das australische Portal UNILAD berichtete, wandte sich kürzlich ein Arzt aus dem ostchinesischem Zhejiang an die Öffentlichkeit, um eine äußerst kuriose Geschichte zu teilen.

So habe er kürzlich einen Patienten (39) – nachfolgend Lu genannt – gehabt, der eine lebendige Krabbe verschluckt hatte.

Der Grund? Das Tier hatte zuvor seine kleine Tochter gebissen, als das Vater-Kind-Duo an einem Bach entlang spazierte.

Völlig abgefahren! Wer hier essen will, muss sich an bestimmte Regeln halten
Kurioses Völlig abgefahren! Wer hier essen will, muss sich an bestimmte Regeln halten

Lu reagierte daraufhin entsetzt – und schmiedete einen Racheplan. Doch anstatt den Angreifer zu verjagen oder mit dem kleinen Mädchen einfach davonzurennen, packte er das Krabbentier und schluckte es kurzerhand herunter.

Anschließend nahm er seine Tochter an die Hand und setzte seinen Tag fort.

Zwei Monate später begann er sich plötzlich über Rücken- und Bauchschmerzen zu beklagen. Im Krankenhaus folgte dann schnell die Diagnose: eosinophile Gastroenteritis – eine seltene Verdauungskrankheit.

"Ich wollte mich für meine Tochter rächen"

"Wir haben ihn wiederholt gefragt, ob er ... etwas Ungewöhnliches gegessen hat. Irgendetwas, das Allergien auslösen könnte. Er sagte: 'Nein, überhaupt nicht'", erinnerte sich der behandelnde Arzt, Dr. Cao Qian.

Erst nachdem der 39-Jährige von seiner Frau daran erinnert wurde, dass er vor Wochen eine lebendige Krabbe verschluckt hatte, berichtete er dem Doktor von dem kuriosen Vorfall – und der staunte nicht schlecht.

"Ich wollte mich für meine Tochter rächen", erklärte Lu gegenüber Dr. Qian. "Als wir an einem Bach waren, wurde sie von einer kleinen Krabbe gezwickt, also wurde ich wütend und steckte sie aus Rache in den Mund."

Zwar ist die Krabbe mittlerweile nicht mehr am Leben – nun muss sich Lu jedoch mit Parasiten im Magen herumschlagen. Ob es das wohl wert war?

Titelfoto: 123rf/pansa123

Mehr zum Thema Kurioses: