Mensch verwandelt sich in "menschlichen Drachen": Nun soll der Penis verschwinden!

Los Angeles - Einst handelte es sich um einen Bankangestellten, nun um eine "Drachen-Lady": Ein ehemals männlicher Künstler aus den USA möchte mit Body Modifications die eigene körperliche Verwandlung vollenden – dafür soll nun sogar das Geschlechtsteil dran glauben.

Die großen Hörner rechts im Bild sind zwar nur aufgesetzt, die im linken Foto sind aber echt: "Tiamat Legion Medusa", so nennt sich die Transgender-Person, hat schon viele Modifications an ihrem Körper durchführen lassen.
Die großen Hörner rechts im Bild sind zwar nur aufgesetzt, die im linken Foto sind aber echt: "Tiamat Legion Medusa", so nennt sich die Transgender-Person, hat schon viele Modifications an ihrem Körper durchführen lassen.  © instagram.com/legionthedragon

Am Anfang des Lebens lautete der Name Richard Hernandez, heutzutage "Tiamat Legion Medusa" oder eben "Dragon Lady".

Zudem bezeichnet sich die Transgender-Person selbst als geschlechtslos, weshalb man das Mehrzahl-"sie" (im Englischen they/them) nutzen soll.

Schon mehr als 70.000 Euro soll in die Umwandlung des eigenen Körpers gesteckt worden sein, wie der britische "Daily Star" berichtet. Unter anderem wurden bereits die Ohren sowie Teile der Nase entfernt, die Zunge gespaltet, Hörner in den Kopf eingesetzt und jede Menge Tätowierungen gestochen.

Eigene Entführung vorgetäuscht: Frau geht mit Lösegeld Bingo spielen
Kurioses Eigene Entführung vorgetäuscht: Frau geht mit Lösegeld Bingo spielen

Nun gibt es einen neuen Plan: Der Penis der Drachen-Lady soll ab! Damit solle ihre Umwandlung zur geschlechtslosen Person abgeschlossen werden.

"Ich bin dabei, genderlos zu werden, deshalb bevorzuge ich they und them als Pronomen", so Tiamat. "Meine Top-Priorität ist es, Mr. Bojangles, also meinem Penis, so schnell wie möglich auf Wiedersehen zu sagen."

"Legion the dragon" auf Instagram

Die Dragon-Lady setzt sich für mehr Anerkennung von Transgender-Menschen ein

Letzten Endes will Tiamat sogar als ein "Es" bezeichnet werden, genau wie man im Englischen über Schlangen auch mit dem Wort "it" spricht – denn laut Tiamat wäre sie selbst eine Art Schlange.

Schon früh wollte die heutige "Dragon Lady" das Geschlecht offiziell ändern lassen. Wegen schlimmer Anfeindungen behielt sie ihre wahre Identität aber viele Jahre für sich und startete eine Karriere als Banker.

Dann folgte eine schlimme Nachricht vom Arzt: eine HIV-Diagnose. "Weil ich dachte, dass ich sterben werde, habe ich mit der Modifizierung meines Körpers begonnen." So wurde aus Richard Hernandez letzten Endes Tiamat und aus "er" wurde "sie".

Seitdem kämpft Tiamat auch für mehr Anerkennung von Transgender-Personen und Menschen, die Body Modifications an sich durchführen lassen. Ihre vollständige körperliche Transformation solle hoffentlich bis 2025 abgeschlossen sein.

Titelfoto: instagram.com/legionthedragon

Mehr zum Thema Kurioses: