"Mein Hausmaskottchen": Frau weigert sich, Bestie aus Vorgarten zu werfen

Piqua - Steht die Hecke von nebenan etwas zu weit über? Nicht so schlimm, wenn man sieht, wie Mary Simmons aus Piqua (Ohio, USA) ihr angrenzenden Nachbarn reizt: Die Frau hat einen fast drei Meter hohen Werwolf in ihrem Vorgarten stehen und weigert sich schlicht, das furchteinflößende Fabelwesen zu entfernen.

"Phil" wacht über das Haus der US-Amerikanerin Mary Simmons.
"Phil" wacht über das Haus der US-Amerikanerin Mary Simmons.  © Facebook/Phil the Wolf 500

Wie dayton247now berichtet, hat Simmons die Halloween-Dekoration im Oktober 2022 gekauft, aufgestellt und einfach das ganze Jahr stehen gelassen.

"Er ist sozusagen zu meinem Hausmaskottchen geworden", sagte die US-Amerikanerin über das Ungetüm, das ihr zudem Schutz bietet, denn:

"Wer möchte schon in ein Haus einbrechen, vor dem ein 9,5 Fuß großer Werwolf sitzt?"

Schock beim Wandern: Frau verliert plötzlich das Gefühl in den Beinen - der wahre Grund ist unglaublich!
Kurioses Schock beim Wandern: Frau verliert plötzlich das Gefühl in den Beinen - der wahre Grund ist unglaublich!

Jemand hat sich bereits bei der Stadt über das Biest beschwert, andere fühlen sich hingegen weniger gestört:

"Ich bin ein großer Horror-Fan, also hat es mir nichts ausgemacht", sagte die Nachbarin Hailey Barker zu der Statue im Flaggen-Kostüm.

Für diesen Sommer plant der Grusel-Fan zudem, den Wolfsmenschen ordentlich in Schale zu schmeißen und passend zur Jahreszeit in ein Hawaiihemd zu stecken.

Die riesige Werwolf-Figur hat immerhin sogar schon einen Namen und ist als "Phil the Wolf" nun auch noch in den sozialen Medien aktiv.

Titelfoto: Facebook/Phil the Wolf 500

Mehr zum Thema Kurioses: