Mit rohen Bullen-Hoden zu mehr Muskelwachstum - oder trickst dieser Multimillionär?

USA - Er bewarb eine extreme Diät von rohen Organen, die unter anderem Bullenhoden enthält, um an den Traumkörper zu gelangen. Eigentlich nahm der Multimillionär aber für 11.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 10.500 Euro) im Monat Steroide!

Neben rohen Hoden isst er regelmäßig rohe Rinderleber.
Neben rohen Hoden isst er regelmäßig rohe Rinderleber.  © Screenshot/Instagram/@liverking

Ein Video eines weiteren Fitnessinfluencers entlarvte Brian Johnson, der sich selbst "Liver King" nennt, berichtete die New York Post.

Der Influencer erzählte seinen 1,7 Millionen Fans auf Instagram immer wieder, dass er seinen erstaunlichen Körperbau durch eine ganz bestimmte Ernährungsweise - die "Ahnenlehre" - erreicht hatte. In Wahrheit nutzte er jedoch chemische Ergänzungsmittel.

Das kuriose Konzept, welches ihn angeblich zu so einem Muskelpaket machte, setzt sich aus neun Lehren zusammen, durch die man sich mit seinem "Primaten"-Ich verbinden soll.

Siamesische Zwillinge beantworten heikle Fragen: Was ist, wenn eine von ihnen stirbt?
Kurioses Siamesische Zwillinge beantworten heikle Fragen: Was ist, wenn eine von ihnen stirbt?

Dabei beinhaltet der Ernährungsplan nicht nur besonders viel Fleisch, der "Schlüssel zum Erfolg" ist das Verzehren von rohen Organen mehrmals am Tag.

So sieht der Ernährungsplan auf der Website "liverking.com" vor, dass man unter anderem täglich mindestens 50 Gramm an roher Leber und weitere rund 85 Gramm an rohen Organen wie Bullenhoden oder Rinderherzen essen solle.

Gleichzeitig bewirbt er auch seine eigene Marke an Nahrungsergänzungsmitteln für den optimalen Muskelaufbau.

Durch den Verkauf seiner Nahrungsergänzungsmittel wurde er Multimillionär

Auf Instagram beweist er regelmäßig seine Stärke, indem er sich oberkörperfrei zeigt oder einen Ford nur mit seinen Zähnen zieht.
Auf Instagram beweist er regelmäßig seine Stärke, indem er sich oberkörperfrei zeigt oder einen Ford nur mit seinen Zähnen zieht.  © Screenshot/Instagram/@liverking

Nachdem nun seine extrem teure Neigung zur Steroid-Nutzung enttarnt wurde, entschuldigte sich Johnson in einem YouTube-Video.

Für die Nutzung der chemischen Substanzen machte er ein geringes Selbstwertgefühl verantwortlich.

"Deshalb arbeite ich mich verdammt noch mal im Fitnessstudio zu Tode. Aus diesem Grund mache ich 12 bis 15 blutverbrennende Workouts pro Woche - nur um das Gefühl zu haben, dass es mir gut geht", zitiert ihn die New York Post.

Polizisten hören Sirene von oben: Als sie in den Baum sehen, verlieren sie die Fassung
Kurioses Polizisten hören Sirene von oben: Als sie in den Baum sehen, verlieren sie die Fassung

Mehrmals entschuldigte sich der Fitnessfanatiker und versprach, sein Verhalten zu ändern. Um seine Situation zu erschweren, bestritt er immer wieder in Podcasts, Steroide zu nehmen.

Als Teil des Skandals wurde auch der Erfolg seiner Nahrungsergänzungsmittel hinterfragt. Schließlich verdient er durch den Verkauf nach eigenen Angaben 100 Millionen Dollar pro Jahr.

Johnson behauptet aber, dass seine Firma schon den Durchbruch hatte, bevor er als "Liver King" für Wirbel sorgte.

Neben ihm folgen auch seine Frau und seine zwei Söhne dem extremen Lebensstil und verzehren regelmäßig rohe Rinder-Organe und Knochenmark.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/@liverking

Mehr zum Thema Kurioses: