Polizei jagt Kind im Baufahrzeug: Zwölfjähriger beschädigt zehn geparkte Autos

Michigan (USA) - Ein Baufahrzeug verschwand vom Gelände einer Mittelschule. Als die Polizei den Teleskoplader aufspürte, entwickelte sich eine Verfolgungsjagd. Wer sich am Steuer befand, wussten die Beamten zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Die Polizei zeichnete die Verfolgungsjagd mit einer Kamera auf.
Die Polizei zeichnete die Verfolgungsjagd mit einer Kamera auf.  © Screenshot/Facebook/City of Ann Arbor - Police Department

Die Polizei von Ann Arbor im US-Bundesstaat Michigan bekam am Samstag die Meldung, dass ein Jugendlicher versucht hatte, den blauen Wagen zu stehlen. Nur drei Minuten nach Eingang des Notrufs entdeckten die Beamten das beschriebene Fahrzeug ohne eingeschaltetes Licht mitten in der Stadt.

Mehrere Einsatzkräfte nahmen mit Blaulicht und Sirenen die Verfolgung auf. Der Jugendliche sei mit bis zu 50 km/h unterwegs gewesen und habe bei seiner Flucht etwa zehn geparkte Autos gerammt.

Nach einer Stunde Verfolgungsjagd schafften es die Beamten schließlich, das Baufahrzeug zu stoppen. Und siehe da, am Steuer saß ein zwölfjähriger Junge.

22-Jähriger hat Problem mit Geheimratsecken: Als er sich mit Toupet sieht, staunt er nicht schlecht
Kurioses 22-Jähriger hat Problem mit Geheimratsecken: Als er sich mit Toupet sieht, staunt er nicht schlecht

Er sei laut Polizei in Gewahrsam genommen und später in einer Jugendstrafanstalt untergebracht worden. Verletzt wurde niemand.

Zündschlüssel war in der Fahrerkabine versteckt

Der zwölfjährige Dieb behauptete sich auch bei viel Verkehr auf der Straße gegen die Polizei.
Der zwölfjährige Dieb behauptete sich auch bei viel Verkehr auf der Straße gegen die Polizei.  © Screenshot/Facebook/City of Ann Arbor - Police Department

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Baufahrzeug unverschlossen war, der Zwölfjährige den in der Fahrerkabine versteckten Zündschlüssel gefunden hatte und dann seine Spritztour startete.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/City of Ann Arbor - Police Department

Mehr zum Thema Kurioses: