Schmerzhafter Sex-Unfall: Zahnbürste im Penis bricht

Indonesien - Sein sexuelles Vergnügen wurde einem Mann in Indonesien jetzt zum Verhängnis. Mehrere Jahre steckte sich der 43-Jährige eine Zahnbürste in sein bestes Stück - doch beides brach jetzt.

Hier steckte was in der Harnröhre, das nicht hingehört.
Hier steckte was in der Harnröhre, das nicht hingehört.  © International Journal of Surgery Case Reports

Ärzte eines indonesischen Krankenhauses berichteten jetzt im "International Journal of Surgery Case Reports" über den wirklich schmerzhaften Fall.

Beim Sex mit seiner Partnerin in der Reiter-Stellung zog er sich eine Penis-Verletzung zu. Doch zum Arzt ging er erst gut zwölf Stunden später.

Da war sein Glied bereits gekrümmt und angeschwollen, Schmerzen hatte er zudem auch.

Frau schaut nach dem Backen auf ihre Hände: Was sie dann sieht, lässt sie weinen
Kurioses Frau schaut nach dem Backen auf ihre Hände: Was sie dann sieht, lässt sie weinen

Die Besonderheit: 2017 nahm der Mann bereits einen eigenständigen Eingriff an sich vor, setzte dabei einen kleinen Schnitt an seinen Penis, um die Zahnbürste besser einführen zu können. Probleme gab es bislang nie. Bis jetzt!

Nach mehreren Untersuchungen war klar, dass hier operiert werden muss. Dabei stellten die Mediziner fest, dass der Schwellkörper um zwei Zentimeter eingerissen war.

Zwei Stunden dauerte die Penis-OP

Diese Implantate entfernten die Ärzte dem Mann ebenfalls.
Diese Implantate entfernten die Ärzte dem Mann ebenfalls.  © International Journal of Surgery Case Reports

Um Blutungen zu minimieren, verwendeten die Ärzte ein Tourniquet - ein Abbindesystem, durch das der Blutfluss in den Venen und Arterien unterbrochen werden kann.

Im Zuge der OP entfernten sie auch das Zahnbürstenimplantat. "Die Schwierigkeit dieser Operation besteht darin, die Verwachsungen des Zahnbürstenimplantats vom umliegenden Gewebe zu lösen", heißt es in dem Bericht.

Außerdem sollte der Penis wieder so hergestellt werden, dass er auch in Zukunft normal einsetzbar ist. Nach zwei Stunden war der Eingriff beendet, im Anschluss musste der 43-Jährige noch drei Tage in der Klinik bleiben. Mit dem Ergebnis nach mehreren Wochen sei er zufrieden.

Kurioser Wildunfall: Reh nach Zusammenstoß zunächst spurlos verschwunden
Kurioses Kurioser Wildunfall: Reh nach Zusammenstoß zunächst spurlos verschwunden

Laut Bericht sind vor allem sexuell aktive Männer im Alter zwischen 30 und 50 Jahren von einem Penisbruch betroffen. Ein richtiger Bruch ist es allerdings weniger, vielmehr ein Riss im Schwellkörper. Durch den Bluterguss verfärbt sich der Penis lila. In allen Fällen sollte man einen Arzt aufsuchen.

Titelfoto: Montage: 123RF/stevanovicigor, International Journal of Surgery Case Reports

Mehr zum Thema Kurioses: