Süßes Parken garantiert: Hier freuen sich Autofahrer auf ihr Knöllchen!

Giengen an der Brenz - Wer in einer schwäbischen Kleinstadt derzeit ordnungsgemäß parkt, darf sich mit etwas Glück auf ein Knöllchen der besonderen Art freuen.

So macht die Arbeit Spaß: Die Giengener Ordnungshüter zaubern vielen Autofahrern derzeit ein Lächeln ins Gesicht.
So macht die Arbeit Spaß: Die Giengener Ordnungshüter zaubern vielen Autofahrern derzeit ein Lächeln ins Gesicht.  © Jason Tschepljakow/dpa

Tief in der bitterkalten schwäbischen Provinz, genauer gesagt im 20.000 Einwohner Städtchen Giengen an der Brenz (Kreis Heidenheim), scheint die Welt noch in Ordnung zu sein.

Dort nämlich sind dieser Tage mit Sandra Wendt und Dennis Incalcaterra zwei besonders motivierte "Knöllchenjäger" aktiv. Doch beim Anblick der beiden dick eingepackten Ordnungshüter wird sich vermutlich ausnahmsweise niemand vor Angst in die Hose machen.

Nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" verschenken die Beamten in der Adventszeit Schokolade. Einzige Voraussetzung: Das Auto muss korrekt geparkt sein!

Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund
Kurioses Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund

Einer jener Glücklichen, die sich über leckere Schokolade samt Adventsgruß an seiner Windschutzscheibe freuen durfte, war Autofahrer Marco Valentini: "Ich war jetzt mal positiv überrascht und sehr erfreut, dass man hier kein Knöllchen kriegt", zeigt sich der "Richtigparker" entzückt über den vorweihnachtlichen Einfall. Wenn es nach ihm ginge, könnte sich das Ordnungsamt auch gern zu Ostern wieder spendabel zeigen und Hasen verteilen.

Knöllchen-Freude in Giengen ist nicht Einzigartig

Daumen hoch für diese Aktion: Der "Schoko-Deal" ist für alle Beteiligten ein Hit. Auch Giengens OB Dieter Henle (48) ist von der Aktion begeistert.
Daumen hoch für diese Aktion: Der "Schoko-Deal" ist für alle Beteiligten ein Hit. Auch Giengens OB Dieter Henle (48) ist von der Aktion begeistert.  © Jason Tschepljakow/dpa

Aus Sicht des Giengener Oberbürgermeisters Dieter Henle (48) hat die kuriose Schoko-Idee eine stimmungsaufhellende Wirkung:

"Wir wollen den Menschen in der Adventszeit zeigen, dass auch unser Ordnungsdienst mal fünfe gerade sein lässt und sechse krumm".

Inwiefern sich die süße Parkbelohnung auf das Parkverhalten der Menschen auswirke, wolle der OB allerdings nicht vorhersagen.

22-Jähriger hat Problem mit Geheimratsecken: Als er sich mit Toupet sieht, staunt er nicht schlecht
Kurioses 22-Jähriger hat Problem mit Geheimratsecken: Als er sich mit Toupet sieht, staunt er nicht schlecht

Zwar führe die Stadt keine Statistik darüber, das Feedback jedoch sei grundlegend positiv. Ein Novum ist das Schwaben-Städtchen damit allerdings nicht. Mit der süßen Schoko-Verführung arbeiten auch andere Städte.

Die beiden Giengener Ordnungshüter sollen übrigens rund 1000 Lobes-Knöllchen in der Aktionswoche geschafft haben. Doch Vorsicht: Trotz der warmherzigen Weihnachtszeit ist auch in Giengen an der Brenz Falschparken nach wie vor ein Vergehen, bei dem es statt "Süßes" auch mal "Saures" vom Ordnungsamt gibt ...

Titelfoto: Jason Tschepljakow/dpa

Mehr zum Thema Kurioses: