Völlig losgelöst: Stuntman schmeißt sich ohne jede Absicherung in die Tiefe

Arecibo (Puerto Rico) - Dieser Flug ist nichts für schwache Nerven! Ein schier todesmutiger Mann springt aus schwindelerregender Höhe aus einem Flugzeug. Auf eine Sicherung verzichtet er komplett.

Noch eine kurze Erfrischung, dann geht es weit hinunter: Stuntman Travis Pastrana (40) kennt keine Angst.
Noch eine kurze Erfrischung, dann geht es weit hinunter: Stuntman Travis Pastrana (40) kennt keine Angst.  © Screenshot/X/Time Capsule Tales

Ein kräftiger Schluck aus der Energy-Dose und losgeht die wilde Reise.

Genauso cool präsentiert sich der amerikanische Stuntman Travis Pastrana (40) in einem aktuellen Video, das auf "X" bereits millionenfach angesehen wurde, der verblüfften Weltöffentlichkeit.

Die puerto-ricanische Hafenstadt Arecibo hat eine imposante Artenvielfalt zu bieten, die dem Protagonisten offenbar so sehr zusagte, dass er das Paradies direkt aus knapp vier Kilometern Höhe begutachten wollte.

Mann (41) schämt sich für seine Glatze, kurz darauf erkennt er sich kaum wieder!
Kurioses Mann (41) schämt sich für seine Glatze, kurz darauf erkennt er sich kaum wieder!

Beim Blick aus der eigens für den Stunt angemieteten Cessna dürfte jedem "Normalo" der Angstschweiß nur so von der Stirn triefen, doch der furchtlose US-Bürger ist nicht in hohe Sphären geflogen, um im letzten Moment einen Rückzieher zu machen.

Nicht sein erstes Risiko: Stuntman bekannt für schräge und extreme Aktionen

Der Mann der Lüfte: Pastrana fliegt (zunächst) ohne Fallschirm in einem Affentempo nach unten.
Der Mann der Lüfte: Pastrana fliegt (zunächst) ohne Fallschirm in einem Affentempo nach unten.  © Screenshot/X/Time Capsule Tales

Lediglich mit dunkler Sonnenbrille, Socken und einer roten Surfhose bekleidet, stürzt sich der Stuntman kopfüber in die Tiefe.

Ob dem 40-Jährigen, der nebenbei bemerkt mehrfacher Meister und Goldmedaillengewinner bei der Extremsportveranstaltung X-Games ist, ein ganz "gewöhnlicher" Sprung aus luftiger Höhe zu langweilig gewesen wäre?

Offenbar! Denn nur völlig waghalsige Adrenalin-Junkies würde wohl in den Sinn kommen, sich ohne jegliche Absicherung aus einem Flugzeug zu stürzen.

In nur sieben Tagen! Mann sorgt mit Weltrekord für Begeisterung im Netz
Kurioses In nur sieben Tagen! Mann sorgt mit Weltrekord für Begeisterung im Netz

Zumindest scheint der Stuntman großes Vertrauen in sich und seine Mitmenschen zu haben. Aus dem knapp einminütigen Clip geht hervor, wie er auf seinem Sprung von insgesamt drei Begleitern umgarnt wird. Diese tragen glücklicherweise allesamt einen Fallschirm.

Zwei davon halten ihn nach einer Weile an Rücken und Händen fest. Wie die spektakuläre Reise am puerto-ricanischen Himmel weitergeht, wird dann nur bruchstückhaft von der Kamera eingefangen. Sicher ist nur, dass das Quartett sicher am Boden, genauer gesagt am Strand, zur Landung ansetzt. In den sozialen Medien erntet Pastrana jede Menge Anerkennung und Respekt für seine riskante Aktion.

Titelfoto: Screenshot/X/Time Capsule Tales

Mehr zum Thema Kurioses: