Wegen TikTok: Pornostar bekommt Hausverbot im Baumarkt

Neuseeland - Eine Pornodarstellerin dreht ein anzügliches Video in einem Baumarkt. Das bringt ihr 15 Millionen Aufrufe auf TikTok ein - und Ärger mit der Polizei.

Teilt gerne freizügige Bilder von sich: Pornostar Layla Kelly (33).
Teilt gerne freizügige Bilder von sich: Pornostar Layla Kelly (33).  © Instagram/Screenshot/sweetmommalaylaagain

Dieses Video hatte ein Nachspiel. "Sweetmommalayla", eine Pornodarstellerin aus Neuseeland, hat mächtig Ärger mit einem Baumarkt. Daran ist sie selbst allerdings nicht ganz unschuldig.

Auf TikTok teilte Layla Kelly (33) einen kurzen Clip. Darin ist zu sehen, wie sie und eine Freundin im Baumarkt ihre Slips ausziehen und zwischen den Regalen verstecken.

Die 33-Jährige untertitelte das mit: "leckere Geschenke für die Väter bei Home Depot abgegeben". Ihre "Geschenke" kamen jedoch nicht bei allen gut an.

Säbelrasseln im Klassenzimmer: Lehrerin fordert Schüler zum Duell - Mädchen schwer verletzt
Kurioses Säbelrasseln im Klassenzimmer: Lehrerin fordert Schüler zum Duell - Mädchen schwer verletzt

Ein TikTok-User kommentiere das Video: "Mein Chef wollte euch zwei dafür anzeigen, lol".

Die 33-Jährige antwortete: "Wir haben Hausverbot erhalten, lol".

"Sweetmommalayla" bekommt Hausbesuch von der Polizei

Laut einem Bericht der britischen Daily Mail ging das Video auf TikTok viral und erhielt über 15 Millionen Aufrufe. Aktuell existiert offenbar nur noch ein Reupload.

Nachdem Layla Kelly das Video hochgeladen hatte, bekam sie Besuch von der Polizei.

Die Pornodarstellerin sagte der Zeitung: "Es war etwa 21 Uhr, als sie an meine Tür klopften und mein erster Gedanke war: 'Scheiße, jemand ist gestorben'. Aber dann sagten sie: 'Wir müssen mit Ihnen über ein Video sprechen, das Sie bei Bunnings gemacht haben.'" Bunnings ist eine lokale Baumarktkette in Australien und Neuseeland.

Die TikTokerin versuchte sich offenbar herauszureden: Sie habe die Slips nach dem Videodreh natürlich wieder eingesammelt. Hausverbot erhielt sie trotzdem.

So viel Geld verdient die Pornodarstellerin mit ihren Videos

Der Daily Mail erzählte die 33-Jährige, sie habe in ihrem besten Monat etwa 27.000 Euro mit ihren Clips verdient. Im gesamten vergangenen Jahr habe ihr Einkommen bei mehr als 180.000 Euro gelegen.

Sollte sie den Baumarkt in den kommenden zwei Jahren erneut betreten, muss sie 5700 Euro Geldstrafe zahlen.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/sweetmommalaylaagain

Mehr zum Thema Kurioses: