Europäische Airline bietet einmalige Reise an: "Ziel unbekannt"

Kopenhagen - Ein paar Hundert Reisende gehen ein besonderes Experiment ein. Sie registrierten sich für das Abenteuer "Destination unknown" von Scandinavian Airlines (SAS) und dürfen sprichwörtlich irgendwohin fliegen.

Scandinavian Airlines (SAS) hat eine spezielle Aktions ins Leben gerufen.
Scandinavian Airlines (SAS) hat eine spezielle Aktions ins Leben gerufen.  © Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix/AFP

Übersetzt bedeutet "Destination unknown" so viel wie "Ziel unbekannt". Und SAS lebt dieses Motto vollends aus!

Wer sich bei dem Projekt registriert hat, erhält die Chance, vom 5. bis 8. April zu verreisen. Anders als bei einem Blindbooking erfahren die Fluggäste hier aber erst wirklich an Bord der Maschine, wohin die einmalige Reise geht.

Im Netz kündigte die Airline lediglich an, dass es sich nicht um einen Langstreckenflug handelt und dieser in Kopenhagen startet. Alles andere bleibt bis zuletzt offen.

Urlaubsflieger starten in Sachsen: Das sind die Reiseziele
Reisen Urlaubsflieger starten in Sachsen: Das sind die Reiseziele

"Ich bin begeistert von diesem innovativen Konzept, und ich bin zuversichtlich, dass genau wie ich viele Reisende von der Idee eines unbekannten Reiseziels begeistert sind", erklärte Paul Verhagen von SAS in einer Mitteilung. Ihm zufolge registrierten sich allein in den ersten Stunden der Aktion mehr als 1000 Kunden der Fluggesellschaft zu der Aktion. Wer am Ende dabei sein darf, wird jetzt das Los entscheiden.

Verhagen betont: "SAS verspricht den Passagieren ein Abenteuer, das ihr Reiseerlebnis auf ein neues Niveau bringen wird. Dies sind nicht nur Reisen; es sind außergewöhnliche Reisen, die ein Leben lang in Ihren Erinnerungen bleiben werden."

SAS "Destination unknown": Anmeldung geschlossen, Ziel offen

Am 5. April hebt eine Scandinavian-Maschine zu einem unbekannten Ziel ab. Vermutlich nur die Piloten werden zum Start wissen, wohin es geht.
Am 5. April hebt eine Scandinavian-Maschine zu einem unbekannten Ziel ab. Vermutlich nur die Piloten werden zum Start wissen, wohin es geht.  © Adrian DENNIS/AFP

Für die besondere Aktion anmelden konnte man sich nur, wenn man ein Kundenkonto bei "EuroBonus" besitzt, dem Bonusprogramm von Scandinavian Airlines.

Weil derart viele Interessierte die Chance ergriffen, wurde die Möglichkeit zur Anmeldung inzwischen geschlossen.

Doch SAS verrät noch immer nicht, wohin es geht. Für die Glücklichen, die am 5. April in Kopenhagen in das Flugzeug steigen dürfen, bleibt es also weiterhin spannend.

Titelfoto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix/AFP

Mehr zum Thema Reisen: