Hier werden Eisenbahn-Träume wahr! In dieser alten Diesel-Lok können Gäste übernachten

Wildenfels - Einsteigen bitte, die Türen schließen und süße Träume! In Wiesenburg (bei Zwickau) eröffnet spätestens im Sommer ein einzigartiges Lok-Hotel. Gäste können die Nacht in einer Reichsbahn-Diesellok aus den 1960ern verbringen. Neben dem Flair von damals gibt's im Inneren moderne Technik und Luxus.

Die alte Diesellok steht direkt am ehemaligen Bahnhof.
Die alte Diesellok steht direkt am ehemaligen Bahnhof.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Drei Themendoppelzimmer, die sich derzeit noch im Ausbau befinden, stehen künftig zur Auswahl: das Lokführerzimmer, in dem der alte Führerstand eingebaut bleibt, das barrierefreie Dampflokzimmer und das Stellwerkzimmer, in dem zusätzlich ein Kind übernachten kann.

Für Eisenbahn-Charme sorgen Fototapete und historische Eisenbahnausrüstung. Ansonsten herrscht in den Zimmern bester Komfort.

WLAN, TV mit Streamingdiensten, Dusche und ein beleuchtetes Luxus-WC mit Bidet-Funktion. Zu jedem Zimmer gehört eine Terrasse mit Grill und Sonnensegel.

Völlig überzogene Preise und miese Bewertungen: Abzock-Restaurant macht einfach weiter
Reisen Völlig überzogene Preise und miese Bewertungen: Abzock-Restaurant macht einfach weiter

"Außerdem besitzt jeder Raum eine Innenraumbelüftung. Mittels eines Kreuzwärmetauschers wird die Frischluft von außen mit der abgesaugten, verbrauchten Luft erwärmt", erklärt Lok-Hotel-Inhaber Sven Schürer (55).

Das Frühstück steht im Kühlschrank, frische Brötchen hängen an der Tür

Für jede Buchung gibt's einen Gutschein mit historischem Fahrscheinmotiv.
Für jede Buchung gibt's einen Gutschein mit historischem Fahrscheinmotiv.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Schon 2018 hatte der Wiesenburger die Diesellok V 180 vom Verein Preßnitztalbahn erhalten und auf die Gleise am ehemaligen Bahnhof heben lassen.

Nach langem Baugenehmigungsverfahren wird die Lok nun umgebaut. Fenster, Türen, Elektrozuleitungen und Sanitärinstallationen sind schon fertig.

Besonders wichtig war eine gute Dämmung. "Nach dem Spritzschaum wurde eine neu entwickelte Dämmung ähnlich den Materialien einer Rettungsdecke verwendet", erklärt Schürer.

FTI Touristik storniert alle Reisen! Was Urlauber jetzt wissen müssen
Reisen FTI Touristik storniert alle Reisen! Was Urlauber jetzt wissen müssen

Die Heizung wird später per App gesteuert. Im Mai oder Juni sollen die ersten Gäste einziehen. Der komplette Aufenthalt erfolgt kontaktlos.

Das Frühstück steht im Kühlschrank, frische Brötchen hängen an der Tür. Preis pro Zimmer: 130 Euro.

Das Innenleben wurde entkernt. Als Nächstes entstehen drei Doppelzimmer.
Das Innenleben wurde entkernt. Als Nächstes entstehen drei Doppelzimmer.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann
Sven Schürer (55) will in Wiesenburg ein Lok-Hotel eröffnen.
Sven Schürer (55) will in Wiesenburg ein Lok-Hotel eröffnen.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Auch im Erzgebirge steht ein Zughotel mit 14 individuellen Waggons zur Übernachtung

Wie damals wird im Mitropa-Waggon Essen serviert.
Wie damals wird im Mitropa-Waggon Essen serviert.  © Peter Zschage

Wer sich gern an die Zeit im Mitropa-Schlafwagen zurückerinnert, wird sich im Zughotel in Wolkenstein wohlfühlen. Hier warten 14 individuelle Waggons auf Übernachtungsgäste.

Anfang der 1990er hat Inhaber Ulrich Reuter (63) mit der Vermietung von Betten begonnen. Mit der Zeit kamen immer mehr Schlaf-, Salon- und Kulturwagen aus der ehemaligen DDR hinzu.

Besonders stolz ist er auf einen Salonwagen des ehemaligen Regierungszuges der DDR, der im Original erhalten ist. Auf 14 Waggons verteilen sich mittlerweile 52 Betten. Außerdem gibt's einen Ferienzug sowie eine Ferienwohnung im Alten Bahnhof, Café und Restaurant.

"Unser neues Projekt sind zwei Suiten mit französischen Betten und TV und viel mehr Platz", erzählt Ulrich Reuter, der alle ausrangierten Waggons selbst gekauft hat.

Im Zughotel in Wolkenstein können Gäste zwischen 1. und 2. Klasse wählen.
Im Zughotel in Wolkenstein können Gäste zwischen 1. und 2. Klasse wählen.  © Peter Zschage

Zu seinen Gästen gehören Wanderer, Biker und Tagestouristen. In der Ferienwohnung im Bahnhof verweilen sie schon mal zwei Wochen im Zschopautal. Die Preise im Zughotel beginnen bei 52 Euro pro Nacht.

Titelfoto: Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Mehr zum Thema Reisen: