Erbrechen und Durchfall drohen: Hersteller ruft Grieß zurück

Hamburg - Achtung, Rückruf! Die Aurora Mühlen GmbH hat einen Hartweizengrieß wegen möglichen Schimmelbefalls aus den Regalen nehmen lassen.

Auch aus Hartweizengrieß lässt sich Grießbrei herstellen. (Symbolbild)
Auch aus Hartweizengrieß lässt sich Grießbrei herstellen. (Symbolbild)  © lilechka75/123RF

Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg rufe vorsorglich das Produkt Goldpuder Hartweizengrieß, 500g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12. November 2023 zurück, wie es am Mittwoch mitteilte.

"Trotz aller Sorgfalt und strengster Qualitätskontrollen ist es nicht auszuschließen, dass es bei den betroffenen Produkten vereinzelt zu Schimmelbefall kommen kann", hieß es weiter.

Die betroffenen Produkte könnten an Geruchs- und Farbabweichungen erkannt werden. Der Verzehr könne zu Erbrechen und Durchfall führen.

Achtung Verletzungsgefahr! Lidl ruft Kartoffeltaschen zurück
Rückruf Achtung Verletzungsgefahr! Lidl ruft Kartoffeltaschen zurück

Verkauft wurden die Produkte den Angaben zufolge im Lebensmitteleinzelhandel in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Dieses Produkt ist vom Rückruf betroffen.
Dieses Produkt ist vom Rückruf betroffen.  © Aurora Mühlen GmbH

Kunden, die diese Produkte gekauft hätten, könnten sie auch ohne Vorlage des Kassenbons in den Geschäften zurückgeben.

Titelfoto: lilechka75/123RF

Mehr zum Thema Rückruf: