Lufthansa-Streik vorbei: So steht es um den Verkehr an den NRW-Airports

Düsseldorf/Köln – Die Gewerkschaft Verdi hat ihren Warnstreik des Bodenpersonals bei der Lufthansa am Mittwochmorgen beendet. Das bestätigte ein Sprecher der Gewerkschaft.

Am Flughafen in Düsseldorf wurden streikbedingt am Mittwochvormittag noch vier Lufthansa-Abflüge gestrichen.
Am Flughafen in Düsseldorf wurden streikbedingt am Mittwochvormittag noch vier Lufthansa-Abflüge gestrichen.  © David Young/dpa

Der Ausstand führte an Flughäfen in Nordrhein-Westfalen auch am Mittwoch vereinzelt zu Flugausfällen.

In Düsseldorf wurden für den Vormittag nach Angaben eines Flughafensprechers streikbedingt noch vier Lufthansa-Abflüge gestrichen – zwei nach München und zwei nach Frankfurt. Alle weiteren Flüge sollen starten.

In Köln/Bonn werden die sechs geplanten Lufthansa-Flüge nach München planmäßig durchgeführt, wie eine Sprecherin mitteilte. Im Laufe des Tages sei nicht mehr mit Beeinträchtigungen zu rechnen.

Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 14.4.2024
Tageshoroskop Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 14.4.2024

Der zweite Warnstreik des Bodenpersonals bei der Lufthansa hat in NRW mehr als 20 und deutschlandweit mehr als 1000 Flüge ausfallen lassen.

Der Ausstand von Technikern, Logistikern und Schalterpersonal war besonders an den Drehkreuzen München und Frankfurt zu spüren.

Titelfoto: David Young/dpa

Mehr zum Thema Streik & Gewerkschaften: