Baby-Biber ist ganz alleine im Gehege: Was er dann tut, sorgt für Begeisterung

Chelmsford (Massachusetts/USA) - Biber-Baby Nibi wächst in einer Aufzuchtstation auf. Als seine Mitbewohnerin - ebenfalls ein Biber - kurz in ein anderes Gehege verlegt wurde, nutzte der drollige Nager die Chance und fing an, einen Damm um sein "Reich" zu bauen. Ein Video seiner Baukünste verzückt die sozialen Medien.

Als Nibi gefunden wurde, wog er nur ein halbes Kilo. Seitdem hat er sich prächtig entwickelt.
Als Nibi gefunden wurde, wog er nur ein halbes Kilo. Seitdem hat er sich prächtig entwickelt.  © Montage: Instagram/newhousewildliferescue

Weil seine Mutter ihn verstoßen hatte, nahmen die Tierschützer von Newhouse Wildlife Rescue den kleinen Biber auf, berichtet Daily Mail.

Damals wog Nibi nur ein halbes Kilo - nur auf sich gestellt, würde das Jungtier in freier Wildbahn wohl nicht überleben. Alle Versuche, ihn mit seiner Familie wiederzuvereinigen, scheiterten. Notgedrungen wächst der kleine Nager deshalb mit Artgenossen in einer Aufzuchtstation unweit von Boston auf.

Doch weil Platz knapp ist, teilt sich der Baby-Biber sein Gehege mit einer Artgenossin names Ziibi. Die Tierschützer hatten anfangs Schwierigkeiten, Nibi und Ziibi im selben Raum zu halten, ohne dass sie sich stritten, denn die Tiere sind sehr territorial. Doch mittlerweile kommen die beiden offenbar gut miteinander aus.

Schwarzes Schaf sorgt für Bahnstrecken-Sperrung und Polizeieinsatz
Tiere Schwarzes Schaf sorgt für Bahnstrecken-Sperrung und Polizeieinsatz

Und weil Nibi so artig war und die kleine Biber-Dame nicht biss oder kratzte, gönnten ihm die Pfleger ein paar Stunden Zeit ganz alleine, nur für sich.

Nibi nutzt die erste Chance, einen Biber-Damm zu bauen

Nibi schiebt das Baumaterial an seinen vorgesehenen Platz.
Nibi schiebt das Baumaterial an seinen vorgesehenen Platz.  © Instagram/newhousewildliferescue
Dann stapelt der kleine Biber vorsichtig die Stücke übereinander. Sein Damm wächst.
Dann stapelt der kleine Biber vorsichtig die Stücke übereinander. Sein Damm wächst.  © Instagram/newhousewildliferescue
Glücklich hoppelt er davon - neue Stöcke holen.
Glücklich hoppelt er davon - neue Stöcke holen.  © Instagram/newhousewildliferescue

Als Ziibi weg war, sah Nibi seine Chance gekommen. Sofort begann er Stöcke zu sammeln und versuchte, den Eingang zum Gehege mit einem Biber-Damm zu blockieren.

Auf einem Video, das von den Tierschützern veröffentlicht wurde, ist zu sehen, wie Nibi ein Dutzend Stöcke mit seinem Kopf quer durch den Raum in Richtung Türöffnung schiebt.

Dummerweise ist der kleine Nager noch nicht so geschickt wie ein großer Biber. Immer wieder lässt er einige Stücke fallen, springt zurück, sammelt sie wieder ein, und trägt sie durch den Raum. Vorsichtig schichtet er die Stöcke übereinander, der Biber-Damm wächst. Nibi scheint voll in seinem Element zu sein. Glücklich springt er hoch und hoppelt los, neue Stöcke holen.

Fern der Ostsee: Seehund plantscht plötzlich im brandenburgischen Wasser
Tiere Fern der Ostsee: Seehund plantscht plötzlich im brandenburgischen Wasser

In freier Wildbahn nutzen Biber Bäume, Schlamm und Steine, um Dämme und Burgen zu errichten. So verändern sie Teiche, Seen und Bäche und schaffen Gewässer mit geringerer Strömung, in denen sie sich vor Raubtieren schützen und ihre Jungen aufziehen.

Obwohl er unter Menschen aufwächst, hat Nibi nicht verlernt, was es heißt, ein Biber zu sein.

Das putzige Video vom Dienstag wurde bereits mehr als 20.000 aufgerufen, Tausende haben gelikt, hunderte User haben kommentiert.

Titelfoto: Montage: Instagram/newhousewildliferescue

Mehr zum Thema Tiere: