Frau entdeckt Tarantel auf ihrer Markise, die Polizei kann darüber nur lachen

Hahnbach - Eine vermeintliche Giftspinne löste in der Oberpfalz einen Polizeieinsatz aus.

Die Polizei konnte entwarnen: Bei der haarigen Spinne handelte es sich um eine Attrappe aus Plastik. (Symbolbild) 
Die Polizei konnte entwarnen: Bei der haarigen Spinne handelte es sich um eine Attrappe aus Plastik. (Symbolbild)  ©  Tobias Arhelger/123RF

Einen großen Schreck und einen Polizeieinsatz hat eine Plastik-Spinne in der Oberpfalz ausgelöst. 

Eine 52-jährige Frau entdecke die vermeintliche Tarantel in Hahnbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) am Dienstag beim Ausfahren ihrer Markise. 

Sie erschreckte sich beim Anblick der haarigen Riesenspinne so sehr, dass sie die Polizei zu Hilfe rief. 

Die Beamten überprüften das fragliche Tier mit respektvollem Abstand und stellten fest, dass es sich um eine Attrappe aus Plastik handelte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. 

Wer den Scherzartikel bei der Frau platziert hatte, blieb unklar. 

Titelfoto: Tobias Arhelger/123RF

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0