Baby krabbelt in der Nacht alleine raus - was der Familien-Hund dann tut, ist heldenhaft

Córdoba (Argentinien) - Ein einjähriges Baby wurde in den frühen Morgenstunden beim Krabbeln auf einer Straße in der argentinischen Stadt Córdoba erwischt. Es war nicht alleine unterwegs: Sein vierbeiniger Freund wich dem Kind nicht von der Seite.

Das Baby blieb bei dem nächtlichen Abenteuer unverletzt und war rund 70 Meter von seinem Zuhause entfernt. Immer an seiner Seite: ein Hund.
Das Baby blieb bei dem nächtlichen Abenteuer unverletzt und war rund 70 Meter von seinem Zuhause entfernt. Immer an seiner Seite: ein Hund.  © Screenshot Instagram/Policía de Córdoba

Die Situation wurde von einer Überwachungskamera festgehalten und das Video von der örtlichen Polizei in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.

In dem Moment, in dem sich das Kind einer viel befahrenen Straße näherte, ist zu erkennen, dass Polizisten ihr Auto stoppten, nachdem sie den Zwerg bemerkt hatten, der mitten in der Nacht von einem Hund begleitet wurde.

Das Haustier ließ das Kind keine Sekunde alleine und folgte ihm!

Golden Retriever soll in Hundebox seinen Platz finden: Doch was ein Baby tut, amüsiert so viele
Hunde Golden Retriever soll in Hundebox seinen Platz finden: Doch was ein Baby tut, amüsiert so viele

Wie das Portal Notícias ao Minuto berichtet, erlitt das Kleinkind bei seinem Ausflug keine Verletzungen und befand sich rund 70 Meter vom Zuhause seiner Familie entfernt.

Einer der Beamten nahm den Wonneproppen in seine Arme und übergab ihn seiner der Mutter. Die Frau erklärte, mit ihrem Kind eingeschlafen zu sein. Doch offenbar war der kleine "Flüchtling", im Gegensatz zu Mama, noch putzmunter.

Es wird vermutet, dass der Hund die Haustür öffnete und beide so nach draußen gelangten.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Policía de Córdoba

Mehr zum Thema Hunde: