Baseballfans bringen Hunde ins Stadion mit und halten sie in die Luft

Seattle (USA) - Kürzlich saßen beim Spiel der Seattle Mariners ungewöhnliche Zuschauer im Stadion. Etliche Fans hatten ihre Hunde zum Baseball-Spiel mitgebracht. Wieso?

Ob dieser Hund davon träumt, eines Tages wie "Simba" ein König zu sein?
Ob dieser Hund davon träumt, eines Tages wie "Simba" ein König zu sein?  © Screenshot/Instagram/goodnews_movement

Am Mittwoch, den 15. September, trafen die Mariners auf die Boston Red Sox. Die Gastgeber verloren mit 4:9, doch die Partie dürfte ihnen lange in Erinnerung bleiben. Denn der Höhepunkt waren die vielen Hunde im "T-Mobile Park" genannten Baseball-Stadion in Seattle.

Anlass war die Aktion "Bark at the Park", bei der Halter ihre Vierbeiner mitnehmen durften. Ein Video der Baseballfans und ihrer Hunde ging jetzt viral. Mehr als 2,5 Millionen Aufrufe hat das Instagram-Profil "Good News Movement" damit bereits innerhalb eines Tages erzielt.

Darin ist ein ganzer Block mit Menschen zu sehen, die ihre Vierbeiner auf der Tribüne in die Luft halten.

Abgemagerter Hund verstört Retter: Am nächsten Morgen folgt der Schock!
Hunde Abgemagerter Hund verstört Retter: Am nächsten Morgen folgt der Schock!

Vom kleinen Schoßhündchen bis zum schweren Golden Retriever waren verschiedene Rassen dabei. Dazu ertönte aus "König der Löwen" bekannte Lied "Circle of Life".

Besitzer halten ihre Hunde in die Luft

"Simba Cam" zeigt die tierischen Zuschauer in Großaufnahme

Die "Simba Cam" hält auf einen Hundebesitzer und seinen Vierbeiner drauf.
Die "Simba Cam" hält auf einen Hundebesitzer und seinen Vierbeiner drauf.  © Screenshot/Instagram/goodnews_movement

Das erinnert nicht nur eingefleischte Fans an die Filme oder das Musical. Denn die Zuschauer hielten ihre Haustiere genau so, wie der Mandrill "Rafiki" den kleinen "Simba" in einer der ersten Szenen von "König der Löwen" den anderen Tieren der Savanne präsentierte.

Passenderweise suchte in Seattle eine "Simba Cam" das Stadion ab und zeigte Hunde sowie Besitzer in Großaufnahme auf dem Monitor. Normalerweise suchen die Kameras in Spielpausen Paare und fordern sie zum öffentlichen Küssen auf, daher heißen sie sonst "Kiss Cam" und sind beliebt, aber auch gefürchtet.

"Bark at the Park" ist nicht nur auf Seattle beschränkt. Bereits am Sonntag dürfen wieder Hunde und ihre Besitzer zum Baseballspiel der Cincinnati Reds gegen die Washington Nationals Sonntag.

Mädchen weint, als sie online diesen Hund sieht: Dann hat ihre Mutter eine Überraschung
Hunde Mädchen weint, als sie online diesen Hund sieht: Dann hat ihre Mutter eine Überraschung

Ob den Tieren der Trubel inmitten so vieler Menschen und anderer Vierbeiner wirklich gefällt, ist eine andere Frage.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/goodnews_movement

Mehr zum Thema Hunde: