Französische Bulldogge landet im Tierheim: Findet Louie doch noch sein Glück?

München - Französische Bulldoggen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Rasse wird oft als ausgeglichen beschrieben, doch ihr teils sturer Charakter sollte nicht unterschätzt werden.

Louie ist ein kleiner Starrkopf, der mit Geduld und Konsequenz geführt werden muss.
Louie ist ein kleiner Starrkopf, der mit Geduld und Konsequenz geführt werden muss.  © Tierheim München

Louie zeigt sich zutraulich und menschenbezogen. Er wurde im April 2020 geboren und wiegt aktuell 17 Kilogramm.

Allgemein ist das kleine Kraftpaket sehr freundlich. Als typischer Vertreter seiner Rasse ist er aber auch sehr stur und möchte stets Alltagssituationen kontrollieren.

So landete Louie auch im Münchner Tierheim, weil er seinen Vorbesitzer gebissen hat. Laufen Dinge nicht nach seinem Kopf, kann es vorkommen, dass er auf Angriff geht.

Besitzer flüchten nach Attacke vor eigenem Hund: Tier eingeschläfert
Hunde Besitzer flüchten nach Attacke vor eigenem Hund: Tier eingeschläfert

Daher sucht Louie, der zweifelsfrei auch charmante Züge hat, ein Zuhause bei erfahrenen Menschen, die ihn konsequent erziehen.

Da er sehr verfressen ist, lässt er sich gut mit Leckerlis erziehen. Der Besuch einer Hundeschule wird dringend empfohlen. Wenn Louie gut geführt wird, kann er eventuell auch zu einer Familie mit älteren Kindern ziehen. Mit Hündinnen ist er verträglich, bei Rüden entscheidet er nach Sympathie.

Ob er sich mit Katzen versteht, ist nicht bekannt, bei Sichtkontakt verhält er sich neutral und zeigt kein Interesse. Alleine bleiben kann Louie noch nicht, bei Bedarf muss das noch geübt werden.

Er leidet unter einer Allergie und benötigt Medikamente sowie ein Spezialfutter. Die Pfleger im Tierheim geben Dir hierzu gerne weitere Informationen.

Du interessierst Dich für Louie? Dann melde Dich im Hundehaus 3, unter Tel. 089/92100051 und vereinbare einen Besuchstermin.

Fund-Hund Timon wartet noch auf Happyend

Timon sucht ein ruhiges Zuhause bei erfahrenen Haltern.
Timon sucht ein ruhiges Zuhause bei erfahrenen Haltern.  © Tierheim München (2)

Anders als bei Louie, ist über Timon bisheriges Leben kaum etwas bekannt: Der unkastrierte Mischlingsrüde Timon wurde circa im Juni 2019 geboren und kam als Fundtier ins Münchner Tierheim.

Der zutrauliche und freundliche Rüde ist prinzipiell sehr aufgeschlossen. In manchen Situationen, wie zum Beispiel beim Anfassen im Halsbereich, reagiert er jedoch skeptisch und verunsichert.

Hier liest Du >>>Timons ganze Geschichte.

Frau muss in Quarantäne: Reaktion ihres Hundes sorgt im Netz für heftige Diskussionen
Hunde Frau muss in Quarantäne: Reaktion ihres Hundes sorgt im Netz für heftige Diskussionen

Für den verschmusten Timon wird ein ruhiges Zuhause bei gelassenen Haltern gesucht, die bestenfalls Erfahrung im Umgang mit Hunden mitbringen und mit ihm eine gute Hundeschule besuchen werden.

Du möchtest Timon eine Chance geben? Dann melde Dich im Hundehaus 1 des Tierheims unter Tel. 089/92100026 und vereinbare einen Besuchstermin.

Titelfoto: Tierheim München

Mehr zum Thema Hunde: