Französische Bulldogge und Husky sind seine Eltern: So sieht die ungewöhnliche Kombination aus

Texas (USA) - Manchmal entstehen aus "Unfällen" die schönsten oder wie in diesem Fall die niedlichsten Sachen: Vierbeiner Finn ist das Ergebnis einer Liebelei zwischen einem Husky und einer Französischen Bulldogge.

Finn ist ein sogenannter "Französischer Bullsky".
Finn ist ein sogenannter "Französischer Bullsky".  © Collage: screenshot/Instagram/adventuresoffinnandatlas

Eigentlich dürfte es den neun Monate alten Hund nicht geben. "Er war ein Unfallwelpe", erklärt sein Herrchen, der anonym bleiben möchte.

Finn stammt aus einem Haushalt, wo ein Husky und eine Französische Bulldogge zusammenwohnen. "Ich schätze, sie haben die beiden nicht genug beobachtet, und so ist es zu Finn und seinen Wurfgeschwistern gekommen."

Der besondere Mix aus den völlig verschiedenen Hunderassen könnte süßer nicht sein: Der Französische Bullsky hat eine weiß-schwarz-braune Fellfarbe und die typischen Frenchie-Ohren. Auch der Bereich von Nase und Maul ähnelt eher der einer Französischen Bulldogge.

Besitzer hinterlässt kleinen Hund: "Teddy" versteht die Welt nicht mehr
Hunde Besitzer hinterlässt kleinen Hund: "Teddy" versteht die Welt nicht mehr

Bei seinen Augen sieht es allerdings anders aus. Die sprechen nämlich ganz klar für das zweite Elternteil: Wie es häufiger bei Huskys vorkommt, hat auch Finn zwei unterschiedlich farbige Augen. Eins ist dunkelbraun, das andere wirkt dagegen hellblau.

Finn ist eine gute Mischung aus beiden Rassen

Finn ist das Ergebnis einer Affäre zwischen einer Französischen Bulldogge und einem Husky.
Finn ist das Ergebnis einer Affäre zwischen einer Französischen Bulldogge und einem Husky.  © collage: 123rf/lightfieldstudios &123rf/morozmarusia

Finn, der mit seinem Herrchen und seinem Hundekumpel Atlas in Texas lebt, hatte einen schwierigen Start ins Leben.

Er kam als letzter von sechs Welpen auf die Welt. "Ich schätze, aufgrund seiner Haltung hatte er einen gebrochenen Schwanz", erklärt Finns Besitzer gegenüber Newsweek. "Also kam er mit einem krummen Schwanz heraus."

Doch ein Tierarzt konnte Entwarnung geben: "Sie sagten, dass das manchmal passiert und es seine Lebensqualität nicht beeinträchtigt." Aus diesem Grund beließ der Texaner Finns Schwanz genau so, wie er eben auf die Welt kam.

Deutsche Dogge trifft erstmals auf Baby: Was dann passiert, berührt so viele
Hunde Deutsche Dogge trifft erstmals auf Baby: Was dann passiert, berührt so viele

Vom Charakter her scheint der neun Monate alte Vierbeiner von beiden Elternteilen etwas abgekommen zu haben. "Finn ist voller Energie und scheint das Temperament der beiden Rassen vermischt zu haben", meint sein Besitzer. "Er hat das Heulen eines Huskys, aber das Winseln eines Franzosen."

Weil er Finns niedlichen Anblick der Welt nicht vorenthalten will, teilt sein Herrchen seit einiger Zeit Bilder und Videos auf Instagram und TikTok.

Zusammen mit seinem Hundefreund Atlas lebt der neun Monate alte Welpe in Texas.
Zusammen mit seinem Hundefreund Atlas lebt der neun Monate alte Welpe in Texas.  © Bildmontage Screenshot Instagram/adventuresoffinnandatlas

Auf der Video-Plattform konnte der US-Amerikaner sogar schon einen kleinen viralen Hit feiern: Sein Video, das Finns besondere Herkunft beleuchtet, wurde schon über 19.000 Mal angeklickt.

Titelfoto: collage: 123rf/lightfieldstudios &123rf/morozmarusia

Mehr zum Thema Hunde: