Frau rettet hilflosen Husky mitten in der Nacht: Was ist aus dem Hund geworden?

USA - Dieses Hunde-Schicksal berührt auf TikTok Millionen von Zuschauern: Eine Frau hat mitten in der Nacht einen streunenden Husky gerettet - ein richtiges Happy End gab es für den Vierbeiner danach allerdings nicht.

Mitten in der Nacht hätte Alex den armen Husky fast angefahren, doch dazu kam es zum Glück nicht. Stattdessen kümmerte sie sich um den treuen Hund.
Mitten in der Nacht hätte Alex den armen Husky fast angefahren, doch dazu kam es zum Glück nicht. Stattdessen kümmerte sie sich um den treuen Hund.  © tiktok.com/@alexnotalexis0

Wie die US-Amerikanerin Alex auf ihrem TikTok-Kanal "@alexnotalexis0" zeigt, hat der arme Husky offenbar ein ziemlich hartes Leben.

In einem Video von Ende November sieht man die erste Begegnung der Frau mit dem braven Tier: Um 1 Uhr in der Nacht begegnete sie dem Streuner offenbar auf einer Straße - um ein Haar hätte sie ihn sogar angefahren, wie sie unter ihrem Beitrag schrieb.

Statt eines Unfalls gab es dann aber eine rührende Rettungsaktion. Die Flugbegleiterin und Tierfreundin öffnete ihre Autotür und lud den Husky ein, auf dem Beifahrersitz Platz zu nehmen. Ohne einen Mucks und ganz zurückhaltend folgte der Vierbeiner der Einladung.

Tierheim rettet Schäferhund von der Straße, doch dann geht es ihm immer schlechter
Hunde Tierheim rettet Schäferhund von der Straße, doch dann geht es ihm immer schlechter

So ging es zu Alex nach Hause, wo der einsame Wauwau erstmal was zu Essen und Trinken bekam. Anschließend machte die Frau ihn sauber und ließ ihn mit ein wenig Hunde-Spielzeug spielen. Vor allem aber konnte die Fellnase die Nacht über in sicherer Umgebung Ruhe finden.

Allein der TikTok-Clip von dieser herzerwärmenden Rettung erlangte innerhalb von drei Wochen knapp 5,3 Millionen Aufrufe und 948.000 Likes. Doch das traurige Abenteuer des Huskys sollte noch weitergehen.

Husky landet bei seinen alten Besitzern, doch ist er da gut aufgehoben?

Alex ließ den Husky bei sich zu Hause übernachten, am nächsten Morgen ergriff er die Flucht...
Alex ließ den Husky bei sich zu Hause übernachten, am nächsten Morgen ergriff er die Flucht...  © tiktok.com/@alexnotalexis0

In zwei weiteren Videos erklärte die US-Amerikanerin, was inzwischen aus dem armen Hund geworden ist. Zunächst brachte Alex ihn am nächsten Morgen nach draußen, damit er dort sein Geschäft erledigen konnte - doch er nutzte die Gelegenheit, um sofort wegzurennen!

Obwohl er zuvor ganz brav gewesen sei und die Frau alles gab, konnte sie ihn nicht wieder einfangen. Später wurde der Vierbeiner dann allerdings von Wachleuten erwischt und ins Tierheim gebracht.

Dort konnte man über einen Mikrochip die eigentlichen Besitzer des Tieres ausfindig machen. Allerdings seien das Herrchen und das Frauchen "nicht begeistert" gewesen, ihr Haustier wiederzusehen. Ein Tierheim-Mitarbeiter habe ihnen dann erklärt, dass man ihn auch anderswo unterbringen könne, wenn sie den Hund nicht haben wollen.

Schon zweimal verlor Shila ihr Zuhause: Wird für das Rottweiler-Mädchen jetzt alles gut?
Hunde Schon zweimal verlor Shila ihr Zuhause: Wird für das Rottweiler-Mädchen jetzt alles gut?

Und so bleibt der Husky nun vorerst bei seinen alten Besitzern. Ob die ihn allerdings gut behandeln, bleibt eine andere Frage. Auf TikTok gab es in den Kommentaren unter den Videos auf jeden Fall viel Mitleid für den braven Wauwau und ebenso viel Lob für die Rettungsaktion von Alex.

Titelfoto: tiktok.com/@alexnotalexis0

Mehr zum Thema Hunde: