Frau will Schäferhund vorm Einschläfern retten: Was dann passiert, ist herzergreifend

Thirsk (England) - Bei diesem Anblick staunte sie wirklich nicht schlecht: Lucie Holmes war vergangenen Monat ursprünglich zum Tierheim gefahren, um die Hunde-Dame Luna vorm Einschläfern zu retten. Doch als sie das Tier sah, traute sie ihren Augen nicht: War die zwölf Monate alte Schäferhündin etwa trächtig?

Schäferhündin Luna war alles andere als allein, als sie von Lucie Holmes aufgenommen wurde.
Schäferhündin Luna war alles andere als allein, als sie von Lucie Holmes aufgenommen wurde.  © Facebook/Screenshot/Lucie's Animal Rescue

Holmes, die selbst ein Tierheim im englischen Thirsk betreibt, war eigentlich nur eingesprungen, weil bis dato niemand bereit gewesen war, Luna bei sich aufzunehmen. Das örtliche Sozialamt hatte Druck gemacht, mit der Einschläferung des Vierbeiners gedroht.

Nun sah sich die Britin mit der Frage konfrontiert, ob sie womöglich viel mehr als nur einen Hund mitnehmen sollte. Schließlich fuhr sie mit Luna direkt zum Tierarzt, um sich Klarheit zu verschaffen.

Tatsächlich stellte der Mediziner dort nicht nur fest, dass das Weibchen trächtig war, sondern ihre Welpen schon sehr bald erwartete. Zwei Wochen später kam es dann zur Geburt.

Frau rettet Hund: Als Zeugen ein Foto schicken, erkennt sie ihren bitteren Fehler
Hunde Frau rettet Hund: Als Zeugen ein Foto schicken, erkennt sie ihren bitteren Fehler

Im Gespräch mit The Dodo sagte Holmes: "Wir erwarteten vier, vielleicht fünf Welpen (...) Wir konnten es nicht glauben, als sie zehn Welpen zur Welt brachte! Ich bin die ganze Nacht bei ihr geblieben und sie war unglaublich."

Hunde-Mama Luna und ihre Welpen sollen weitervermittelt werden

Mittlerweile muss Lucie Holmes auch zehn Welpen von Luna mit durchfüttern.
Mittlerweile muss Lucie Holmes auch zehn Welpen von Luna mit durchfüttern.  © Facebook/Screenshot/Lucie's Animal Rescue

In ihrer Mutter-Rolle soll sich Luna sehr gut machen. Sie sei immer bester Laune, obwohl sie nun zehn Jungtiere mit Futter versorgen müsse, so Holmes.

Bleiben können die süßen Hunde allerdings nicht für immer in "Lucie's Animal Rescue". Nicht nur für die zehn Welpen will Tierheim-Besitzerin Holmes bald neue Besitzer finden.

Auch Luna wird die Engländerin nicht für immer bei sich behalten. Und das, obwohl sie von der Hunde-Mama so begeistert ist: "Sie war unglaublich (...) Ich bin so stolz auf sie."

Viel älter als gedacht: Überreste vom vielleicht ersten Haustier-Hund gefunden!
Hunde Viel älter als gedacht: Überreste vom vielleicht ersten Haustier-Hund gefunden!

Dennoch dürfte Luna der Frau für immer dankbar sein. Denn ohne Lucie Holmes wären sie und ihre Welpen womöglich nicht mehr am Leben.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Lucie's Animal Rescue

Mehr zum Thema Hunde: