Heldenhafter Polizeihund wird angeschossen, aber kämpft sich zurück ins Leben

Thurston County (USA) - Ein Hund wird zum Polizeihelden: Ein deutscher Schäferhund hat einen lebensgefährlichen Einsatz überlebt und wird nun nicht nur in seinem Polizeirevier, sondern im ganzen Internet gefeiert!

Polizeihund Arlo musste wegen seiner Schussverletzungen gleich mehrere Operationen durchstehen.
Polizeihund Arlo musste wegen seiner Schussverletzungen gleich mehrere Operationen durchstehen.  © facebook.com/Thurston-County-Sheriffs-Office-K9-Unit

Laut mehreren Facebook-Postings der Polizeihunde-Einheit aus Thurston County im US-Bundesstaat Washington wurde der drei Jahre alte Arlo am vergangenen Donnerstag im Zuge einer Verfolgungsjagd angeschossen!

Ein 25-jähriger Mann wollte vor der Polizei fliehen, verwickelte die Beamten letztlich in ein Feuergefecht und traf dabei den armen Hund mit zwei Kugeln. Der Mann selbst wurde ebenfalls schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Die große Aufmerksamkeit in dem Fall liegt aber auf dem dramatischen Überlebenskampf von Arlo: Der Schäferhund musste nach der Schießerei unmittelbar in eine Tierklinik gebracht werden.

Dort wollten die Ärzte in einer Operation die beiden Kugeln aus seiner Schulter und seinem rechten Hinterbein entfernen. Allerdings mussten die Mediziner feststellen, dass eines der Geschosse gefährlich nah an seiner Wirbelsäule festsaß.

Noch am selben Tag wurde das arme Tier von der Feuerwehr in ein anderes Krankenhaus gefahren, wo ein Neurochirurg einen zweiten Eingriff durchführen sollte.

Zum Glück ging aber alles gut: Arlo lebt! Nach all den Eingriffen geht es ihm inzwischen deutlich besser und er konnte das Krankenhaus sogar schon wieder verlassen.

Angeschossener Polizeihund ist ein Internet-Star mit Millionen TikTok-Fans

Humpelnd, aber auf seinen eigenen vier Beinen schaffte es der immer noch schwer mitgenommene Hund am vergangenen Montag in das Auto seines Partners Tyler Turpin und so konnten die beiden gemeinsam nach Hause fahren.

Der Abschied aus dem Krankenhaus wurde auch in einem TikTok-Video festgehalten und das hat zwei Tage nach seiner Veröffentlichung bereits knapp 51 Millionen Aufrufe und 9,3 Millionen Likes angesammelt.

Ohnehin ist Arlo ein Internet-Star: Der gemeinsame TikTok-Kanal von Tyler Turpin und seinem tierischen Kollegen hatte schon vor dem tragischen Vorfall hunderttausende Follower - inzwischen kommt der Account sogar auf 1,7 Millionen Abonnenten.

Auf dem Facebook-Kanal der Hundestaffel von Thurston County gibt es immer noch tägliche Updates zum Gesundheitszustand des tapferen Vierbeiners. Falls Ihr also mehr über seinen Weg der Besserung erfahren wollt, schaut da einfach mal vorbei.

Titelfoto: facebook.com/Thurston-County-Sheriffs-Office-K9-Unit

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0