Hund fängt plötzlich an zu hinken, dabei ist er kerngesund!

Netz - Als Hunde-Dame Chewie plötzlich durch die Wohnung humpelte, staunte Rikki Perez zunächst nicht schlecht. Doch dann fand die Hunde-Liebhaberin die Wahrheit heraus...

Plötzlich hinkte Chewie.
Plötzlich hinkte Chewie.  © Instagram/Screenshot/snacktimechewie

Gegenüber "The Dodo" berichtete Perez kürzlich, was genau vorgefallen war. Die Yorkshire-Hündin hatte sechs schlimme Jahre hinter sich gebracht, ehe sie adoptiert wurde.

Zuvor lebte sie in einem Käfig auf einer sogenannten "Puppy Mill", einem Ort, an dem Hunde als Gebärmaschinen missbraucht werden. Und so kam es, dass Chewie besonders viel Liebe brauchte, als sie in die Obhut von Perez' Familie kam.

Doch es gab ein Problem: Neben Chewie lebt dort noch eine zweite Hündin namens Willa. Diese wird insbesondere von Rikki Perez' Oma besonders verhätschelt, weshalb sich Chewie eines Tages offenbar benachteiligt fühlte.

Hund fällt 91 Meter in die Tiefe: Als seine Retter ihn finden, passiert etwas Verrücktes
Hunde Hund fällt 91 Meter in die Tiefe: Als seine Retter ihn finden, passiert etwas Verrücktes

Also fing sie an zu hinken und zog auf diese Weise die gesamte Aufmerksamkeit und Fürsorge auf sich. "Sie hat einige Male Verletzungen vorgetäuscht", erklärte Perez, die im Nachhinein ulkige Situation.

So kam die Frau dem Hund auf die Schliche

Doch woher wusste die Frau, dass Chewie nicht wirklich verletzt war? Weil der pfiffige Vierbeiner immer aufhörte zu hinken, sobald sich wieder alles um ihn drehte. Anfang des Monats veröffentlichte Rikki Perez ein Instagram-Video, auf dem zu sehen ist, wie Chewie wieder einmal eine Verletzung simuliert.

Diese kleine Hündin hat es faustdick hinter den Ohren...

Eifersucht? Chewie soll auf Willa (rechts unten) neidisch sein...
Eifersucht? Chewie soll auf Willa (rechts unten) neidisch sein...  © Instagram/Screenshots/snacktimechewie

Auf Instagram kann jeder sehen, wie Chewie simuliert...

Mehr zum Thema Hunde: