Junge Hündin muss ins Tierheim: Der Grund sorgt bei den Pflegern für Aufregung

Bergheim - Ein Schicksal, welches viele Tierheime derzeit eint, ist, dass sie viele Tiere beherbergen müssen, die als sogenannte "Spontankäufe" betitelt werden. So auch das Heim in Bergheim bei Köln.

Hündin Josie wurde im Tierheim Bergheim abgegeben, nachdem sie der Tochter der Besitzer vom Arm gefallen war.
Hündin Josie wurde im Tierheim Bergheim abgegeben, nachdem sie der Tochter der Besitzer vom Arm gefallen war.  © Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Denn dort haben die Pfleger nun Hündin Josie aufgenommen. "Die Freude der Besitzer ist oft nur von kurzer Dauer: zu laut, zu anspruchsvoll, zu haarig - die Gründe, den neuen besten Freund wieder abzugeben, sind abenteuerlich", echauffierten sich die Mitarbeiter in ihrem neuesten Instagram-Beitrag, in dem sie den Vierbeiner vorstellen.

Im Fall der zehn Monaten alten Josie sei es so gewesen, dass die Fellnase der Tochter der ehemaligen Besitzer vom Arm gefallen sei. Dabei zog sich Josie einen Beinbruch zu, den die Familie nicht zahlen konnte - oder wollte. "Wir wurden um Hilfe gebeten und sagten zu. Aus Sorge, was sonst mit Josie passieren würde", erklärte das Tierheim in der Nähe von Köln.

Als die Hündin dann an das Heim abgegeben werden sollte, "gab es statt eines Dankes eine halbleere Flasche Trockenshampoo, ein Kuscheltier und einen schnellen, extrem emotionslosen Abgang", so die Pfleger weiter.

Hund sagt Pfunden den Kampf an: Findet er so leichter ein Zuhause?
Hunde Hund sagt Pfunden den Kampf an: Findet er so leichter ein Zuhause?

Anschließend übergaben die Mitarbeiter den Vierbeiner dann an eine Tierklinik in Neuss, wo Josie operiert wurde.

Für Vierbeiner Josie steht jetzt die schlimmste Zeit an

Die Fellnase hat nun mindestens sechs Wochen strikte Boxenruhe verordnet bekommen.
Die Fellnase hat nun mindestens sechs Wochen strikte Boxenruhe verordnet bekommen.  © Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Nun steht für die Fellnase jedoch die schlimmste Zeit an, "denn sie hat für mindestens sechs Wochen strikte Boxenruhe verordnet bekommen, was für einen so jungen Hund ein wahrer Alptraum ist."

Aktuell trage Josie es mal mit mehr, mal mit weniger Fassung und zähle die Tage, bis sie endlich wieder herumtollen dürfe, um dann mit der Hilfe des Tierheims in ein neues, bessere Leben hüpfen zu können.

"Liebe Leute, bitte überlegt euch vor der Anschaffung eines Haustieres, ob ihr wirklich bereit seid, euch ein Tierleben lang um euren neuen Freund zu kümmern - und zwar in guten wie in schlechten Zeiten!", bitten die Mitarbeiter des Heims.

Baby lernt ersten Hund seines Lebens kennen: Kurz darauf hüpfen Millionen Herzen
Hunde Baby lernt ersten Hund seines Lebens kennen: Kurz darauf hüpfen Millionen Herzen

Zudem solle man vorher prüfen, ob jemand allergisch sei, ob der Vermieter die Haltung erlaube und vor allem solle man checken, was so ein Tier im Laufe seines Lebens kosten könne.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Mehr zum Thema Hunde: